WOHLHUSEN: Das Tropenhaus wird überrannt

Das Tropenhaus in Wolhusen ist ein wahrer Besuchermagnet. Über die Ostertage mussten sogar Leute weggewiesen werden.

Drucken
Teilen
Das Tropenhaus Wolhusen ist ein Publikumsmagnet. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Das Tropenhaus Wolhusen ist ein Publikumsmagnet. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Seit seiner Eröffnung sind schon 4000 Besucher nach Wolhusen ins Tropenhaus gepilgert. Werktags finden sich jeweils rund 200 Personen ein, an Sonn- und Feiertagen sind es wesentlich mehr. Mit 600 Personen ist die Kapazitätsgrenze erreicht. «An Karfreitag und Ostern mussten wir Leute abweisen, weil wir schlicht keinen Platz mehr hatten», sagt Geschäftsführer Pius Marti.

Aus der ganzen Schweiz strömen Besucher nach Wolhusen. Und auch gestern war das Tropenhaus gut besucht. «Das Feedback ist durchwegs positiv», sagt Lukas Meyer, Leiter Bereich Erlebnis im Tropenhaus. Dass alle Früchte, die im Glashaus wachsen, verwendet werden, das werde sehr geschätzt. Die im Tropenhaus gezogenen Früchte können Besucher erwerben. Im Tropengarten wachsen auf einer Fläche von 1900 Quadratmetern 60 tropische Nutzpflanzen.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.