WOHNBAU: Auf der Luzerner Allmend geht die Messe «Bauen+Wohnen» los

Am Donnertag ist zum 19. Mal die Luzerner Messe "Bauen+Wohnen" eröffnet worden. Hauseigentümer, Bauherren und Mieter finden bei 300 Ausstellern Inspiration zum Thema Eigenheim, Innenausbau, Wohndesign und Garten. Erwartet werden gegen 18'000 Besucher.

Drucken
Teilen
An der Messen Bauen und Wohnen steht auch das Thema Energie auf dem Programm. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 2. Oktober 2014))

An der Messen Bauen und Wohnen steht auch das Thema Energie auf dem Programm. (Bild: Dominik Wunderli (Luzern, 2. Oktober 2014))

Die Messe auf der Luzerner Allmend dauert bis am Sonntag und ist jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Sie erstreckt sich über vier Hallen und ein Freigelände. Von A wie Antikschreinerei über M wie Minergie bis Z wie Zürich Versicherung sind mit Ständen vertreten.

Neu gibt es eine Sonderschau zum Thema Sicherheit. Dabei berät die Luzerner Polizei zum Einbruchschutz (Artikel vom 5. Oktober »). Die Sonderschau Energie heisst «Ziehen Sie Ihr Haus warm an!» und soll Bauherren und Fachleute ansprechen, die eine Immobilie nachhaltig und energieeffizient bauen oder sanieren wollen, wie die Organisatoren mitteilten.

Nebst den Informationen an den Messeständen erwarten die Besucher 50 Fachvorträge. Die Themenpalette reicht hier von Umbau mit System bis zum gesunden Schlafen. (sda)

Infos: www.messe-luzern.ch