WOHNEN AM SEE: Bündner investieren in Vitznau

Bündner Unternehmer wollen 30 Millionen Franken in Wohnbauten investieren. Noch müssen aber die Vitznauer einverstanden sein.

Drucken
Teilen
Unten das Bahndepot, oben das Parkdeck – dort wollen die Investoren ihre Wohnbauten hinstellen. (Bild Adrian Stähli/Neue LZ)

Unten das Bahndepot, oben das Parkdeck – dort wollen die Investoren ihre Wohnbauten hinstellen. (Bild Adrian Stähli/Neue LZ)

Der Parkplatz auf dem Dach des Bahndepots der Rigi-Bahn mitten in Vitznau soll aus dem Blickfeld verschwinden. Der St. Moritzer Investor und Unternehmer Enrico Balestra und Walter Dietsche, Bautreuhänder aus Chur, wollen diesen Platz für 30 Millionen Franken umgestalten.

Das Projekt beinhaltet zwei Teile. Einerseits sind auf dem Parkdeck eine Grünanlage, fünfzehn Wohnungen und, zum See hin, vier eingeschossige Häuser geplant. Zum andern ersetzt ein Parkhaus im Gebiet Unteraltdorf das jetztige Parkdeck. Auf dem Dach des neuen Parkhauses sind neunzehn weitere Eigentumswohnungen geplant.

Bisher handelt es sich beim Bauvorhaben um ein Richtprojekt. Die Zone im Kern muss geringfügig angepasst werden. Das Gebiet Unteraltdorf hingegen wird anstelle der heutigen Zone für öffentliche Zwecke in eine Bauzone umgewandelt. Das muss von der Gemeindeversammlung genehmigt werden. Die Investoren rechnen mit einer Bauzeit von rund drei Jahren.

Harry Tresch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.