Wohnhaus durch Feuer stark beschädigt

Am frühen Mittwochmorgen ist ein älteres Wohnhaus in Inwil in Flammen aufgegangen. Wie der Brand ausbrach, ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Das abgebrannte Haus in Inwil. (Bild: Luzerner Polizei)

Das abgebrannte Haus in Inwil. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Mittwochmorgen kurz nach 07.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass im Gebiet Fahrmatt in Inwil ein älteres Haus brenne. Das Gebäude stand laut Mitteilung der Luzerner Polizei bereits in Vollbrand, als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen. Personen kamen keine zu Schaden. Die umliegenden Gebäude wurden vom Brand nicht betroffen.

Die Brandursache ist zurzeit unbekannt. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Das ältere Wohnhaus wurde durch den Brand stark beschädigt. Der genaue Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Im Einsatz standen 80 Eingeteilte der Feuerwehr Oberseetal.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Personen, welche Angaben zum Brand machen können oder evtl. Bildmaterial zum Zeitpunkt des Brandausbruches vor 07.30 Uhr gemacht haben. Diese melden sich bitte direkt bei der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17.

pd/rem