WOLFABSCHUSS: «Die Wolfsabschüsse sind inakzeptabel»

Die Gruppe Wolf Schweiz (GWS) ist gegen den Abschuss der Wölfe und bereit die betroffenen Tierhalter zu unterstützen.

Drucken
Teilen
Bild EQ

Bild EQ

In dieser Woche wurden drei Wölfe zum Abschuss freigegeben. «Dies ist für die GWS völlig inakzeptabel», heisst es in einer Mitteilung der Gruppe Wolf Schweiz.

Die Begründung: Der Wolfsbestand in der Schweiz beträgt aktuell sieben bis zehn Tiere. Der Abschuss von drei Wölfen würde die Vernichtung von über einem Drittel des Bestandes bedeuten.

Um den Wolf besser zu schützen, verlangt die GWS eine Revision des aktuellen Konzeptes Wolf Schweiz. So sollen nur noch Wölfe getötet werden dürfen, «wenn die Tiere regelmässig in gut geschützten Herden Tiere reissen.»

Zudem ist die GWS in «Härtefällen» bereit, betroffenen Tierhaltern Finanzhilfe zu gewähren, um notwendige Herdenschutzmassnahmen umzusetzen.

sab