Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

WOLFENSCHIESSEN: Eine offene Tür für einsame Menschen

Lisbeth Bruggesser holt Leute einen Tag lang aus ihrem Tramp heraus. Ihr Angebot bei sich zu Hause heisst «Der andere Tag».
Lisbeth Bruggessers Angebot «Der andere Tag» soll einsamen Menschen helfen, aus dem Alltagstrott auszubrechen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Lisbeth Bruggessers Angebot «Der andere Tag» soll einsamen Menschen helfen, aus dem Alltagstrott auszubrechen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Lisbeth Bruggesser wohnt in einem heimeligen Bauernhaus in Wolfenschiessen. Der ideale Ort, um sich zu erholen und seiner Seele was Gutes zu tun. Hier bietet sie Menschen ein temporäres Zuhause an. «Der andere Tag» nennt sich das Angebot. Menschen, die einsam sind, psychische Probleme haben oder sonstwie mit dem Leben nicht zurecht kommen, können bei Lisbeth Bruggesser aus ihrem Tramp ausbrechen.

Die 56-jährige Hausfrau, ausgebildet in ehrenamtlicher Betreuung, möchte den Gästen eine Tagesstruktur zu geben und sie nach Wunsch auch auf dem Weg der Resozialisierung zu begleiten.

Zuerst nahm ein Nachbar ohne soziales Netz bei ihr regelmässig das Mittagessen ein. Daraufhin baute sie das Angebot auf. Bislang ist es noch ein Versuch. Bruggesser wird jedoch bald ein Gesuch einreichen, damit «Der andere Tag» öffentlich anerkannt wird.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.