Wolhusen: Arbeiter stürzt auf Baustelle mehrere Meter in die Tiefe

Bei einem schweren Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Wolhusen hat sich ein 28-jähriger Mann erheblich verletzt. Er musste mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Der verunfallte Bauarbeiter wird per Rega-Helikopter ins Spital geflogen.

Der verunfallte Bauarbeiter wird per Rega-Helikopter ins Spital geflogen.

Bild: Luzerner Polizei (Wolhusen. 14. Juni 2020)

(zim) Am Dienstag, kurz nach 9.15 Uhr, kam es auf einer Baustelle an der Entlebucherstrasse in Wolhusen zu einem schweren Unfall. Ein 28-jähriger Mann verletzte sich bei einem Sturz aus 3 bis 4 Metern erheblich, wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilt.

Der Bauarbeiter wurde vom Rettungsdienst 144 betreut und von der Rega in das Spital geflogen. Im Einsatz stand auch die Feuerwehr Wolhusen.

Der genaue Unfallhergang wird abgeklärt. Für die Untersuchung hat die zuständige Staatsanwaltschaft Sursee einen Experten der Suva beigezogen.

Weiter Polizeimeldungen der letzten Tage

Silenen: Töfffahrer verletzt sich

Am Montag kam es zu einem Unfall, in den ein Töfffahrer und ein Autolenker verwickelt waren. Ein 64-Jähriger verletzte sich dabei.
Florian Arnold