Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WOLHUSEN: Bahn frei für den «Lötschberger»

Die Strecke Luzern-Entlebuch-Bern wird neu vom «Lötschberger» bedient. Das neue Rollmaterial ist komfortabler – und weniger pannenanfällig.
Hannes Bucher
Ausfahrt des neuen Niederflurtriebzugs aus dem Bahnhof Wolhusen (linkes Bild). Zuvor nahm Lokführer Philipp Heil (links) die Geschenke von Josef Auchli, Leiter der Arbeitsgruppe Verkehr, entgegen. (Bilder Roger Grütter)

Ausfahrt des neuen Niederflurtriebzugs aus dem Bahnhof Wolhusen (linkes Bild). Zuvor nahm Lokführer Philipp Heil (links) die Geschenke von Josef Auchli, Leiter der Arbeitsgruppe Verkehr, entgegen. (Bilder Roger Grütter)

«Grosser Bahnhof» gestern Sonntagmorgen kurz vor 9 Uhr für den einfahrenden Regio-Express 4361 Richtung Luzern am Bahnhof Wolhusen: Vertreter der Arbeitsgruppe Verkehr der Region Luzern West, der Wolhuser Gemeindebehörden und der Bern–Lötschberg–Simplon-Bahn (BLS), welche diese Strecke betreibt, stehen für den einfahrenden Zug Spalier. Einen Blumenstrauss und ein überdimensionales «Willisauer Ringli» gibt es für den Lokomotivführer, ein Gruppenbild der offiziellen Anwesenden mit dem Zugpersonal und dazu viel Applaus und offensichtliche Freude aller Beteiligten.

Der Grund: Seit gestern setzt die BLS auf dieser Strecke auf drei von vier Umläufen klimatisierte Niederflurtriebzüge des Typs Lötschberger ein. Der vierte Umlauf wird vom alten Kambly-Zug bestritten, dem letzten verbliebenen EWIII-Pendelzug auf der Strecke. Dies noch als Zwischenschritt. Ab Mitte Dezember 2016 soll dann in der Region Luzern West ein komplett neues Angebots- und Rollmaterialkonzept umgesetzt werden. Dann soll auch das Luzerner Hinterland wie bereits heute das Entlebuch eine halbstündige Direktverbindung nach Luzern erhalten.

Verärgerte Fahrgäste

Dass jetzt auf der genannten Strecke zum grossen Teil neues Rollmaterial eingesetzt wird, ist doch einigermassen überraschend. Noch vor wenigen Monaten hat es nämlich anders ausgesehen: Zwar gehört die Regio-Express-Strecke Luzern–Bern seit langem zu den pannenanfälligsten Routen des Kantons (wir berichteten). Von den im Jahr 2013 auf dieser Strecke aufgetretenen 96 Störungen waren deren 32 auf Triebfahrzeugstörungen zurückzuführen. Zum Ärger der Fahrgäste dieser Region.

Geeintes Auftreten der Region

Auf eine Erneuerung des gut 40-jährigen Rollmaterials drängten vehement der Verkehrsverbund Luzern und hauptsächlich der Entwicklungsträger Luzern West – im Speziellen die Arbeitsgruppe Verkehr, geleitet vom Menznauer Josef Auchli. Trotzdem schien es lange Zeit, dass es beim Wunschdenken bliebe. Das Bundesamt für Verkehr wollte statt des «Lötschberger» Niederflurtriebzügen ein anderes Zugmodell evaluieren. Das Jahr 2020 schien als neuer Zeithorizont gesetzt. Weshalb ist man nun auf diesen Entscheid zurückgekommen? Guido Roos, Geschäftsführer der Region Luzern West, betont, dass das gemeinsame, geeinte Auftreten der ganzen Region, das stetige «Dranbleiben» auch mit politischen Vorstössen und nicht zuletzt ein allseitiger, «sehr intensiver Mailverkehr» zum Erfolg führten. Umso grösser die allseitige Genugtuung über «den Meilenstein», wie er nach den Worten Guido Roos’ gestern gesetzt wurde.

Lokführer freut sich mit

Über den «grossen Bahnhof» freut sich auch der 39-jährige Lokführer Philipp Heil. Für einmal verlässt er seinen Führerstand – er ist zum Gruppenbild mit den Offiziellen gebeten. «Heute Morgen habe ich vernommen, dass da in Wolhusen etwas Besonderes los ist», sagt der Burgdorfer, bedankt sich und steigt wieder in die Lokomotive des «Lötschbergers». Für einmal gibt es einen Zusatz-Abschiedspfiff von seiner Lok. Pünktlich um 8.45 Uhr verlässt die gefeierte Zugkomposition den Bahnhof Wolhusen. Ab morgen können sich die vielen Pendler aus der ganzen Region am klimatisierten Niederflurtriebzug freuen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.