WOLHUSEN: Bahnhofstrasse nach Unwetter unter Wasser

In Wolhusen sind am Dienstag-Abend bei einem heftigen Gewitter gegen 21 Uhr mehrere Strassen überflutet worden.

Drucken
Teilen
Die überflutete Bahnhofstrasse am Dienstagabend gegen 21.25 Uhr, fotografiert von einem Zisch-Leser. (Leserbilder)

Die überflutete Bahnhofstrasse am Dienstagabend gegen 21.25 Uhr, fotografiert von einem Zisch-Leser. (Leserbilder)

Nach einem heftigen Gewitter gegen 21 Uhr in Wolhusen waren die Bahnhofstrasse, die Strasse im Gebiet des Spitals und jene zwischen Wolhusen-Markt und Werthenstein Oberdorf – wo zusätzlich Geröll die Fahrbahn verschüttet hatte – überflutet. Letztere war bereits nach 22 Uhr wieder einspurig befahrbar.

Am heftigsten hat das Gewitter die Bahnhofstrasse erwischt. «Wir haben Wasser und rund 20 Zentimeter Schlamm auf der Fahrbahn», so der Feuerwehrkommandant Peter Schumacher. Zwei Bäche waren über die Ufer getreten und hatten die Strasse unter Wasser gesetzt. Wolhusen war zeitweise in beiden Richtungen für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Laut Schumacher wurden Lastwagen und Bagger aufgeboten, um die Strasse und die Schächte frei zu machen. Eine Umleitung war eingerichtet worden. Der Bahnverkehr war durch das Unwetter nicht beeinträchtigt. Laut Urs Furrer von der Luzerner Polizei meldeten keine anderen Gemeinden Gewitterschäden.

Luzia Mattmann/Neue LZ