WOLHUSEN: Gemeindeversammlung muss verschoben werden

Die angekündigten Termine für die öffentliche Diskussion zur Steuererhöhung für die Gemeindeversammlung müssen wegen pendenter Regierungsratsentscheide verschoben werden.

Drucken
Teilen
Rössliplatz und Kreisel in Wolhusen. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli)

Rössliplatz und Kreisel in Wolhusen. (Symbolbild) (Bild: Philipp Schmidli)

Mitte September kündigte der Gemeinderat an, am Dienstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, im Saal Rössli, im Hinblick auf das Budget 2015 eine öffentliche Diskussion zu den Auswirkungen einer möglichen Steuererhöhung durchzuführen. Kurz darauf teilte der Kanton mit, dass der Regierungsrat frühestens an der ersten Sitzung nach den Herbstferien (14. Oktober) über die beiden Geschäfte entscheiden werde.

Enttäuscht hat der Gemeinderat von der Mitteilung des Kantons Kenntnis genommen. Aufgrund der veränderten Ausgangslage hat der Gemeinderat notgedrungen beschlossen, die öffentliche Diskussion auf Montag, 3.November, 19.30 Uhr im Saal Rössli zu verschieben. Ebenso muss die Gemeindeversammlung vom 1. Dezember auf Montag, 12. Januar 2015, verlegt werden.

Der Gemeinderat bedauert die Terminverschiebungen sehr, ist aber bestrebt, das Bestmögliche für die Gemeinde Wolhusen aus der anspruchsvollen Situation zu machen.

Mehr zum Thema<br /> am 7. Oktober in der Neuen LZ und im E-Paper.