Restaurant Rebstock in Wolhusen wird umgebaut

Das Hotel und Restaurant Rebstock an der Menznauerstrasse in Wolhusen wird über den Sommer umgebaut. Das Restaurant zieht während der Umbauten nach draussen.

Tara Jordan
Merken
Drucken
Teilen

In den nächsten Tagen und Wochen wird sich im Hotel und Restaurant Rebstock in Wolhusen so einiges ändern. Ab dem 29. Juni werden die Gäste des Rebstocks nur noch draussen in der «Sommerbar» empfangen. Speisen und Getränke werden in einem Schiffscontainer zubereitet.

Das wird sich verändern

Währenddessen wird drinnen, im eigentlichen Restaurant, umgebaut. Das Lokal wird samt Nebenräumen und Buffet saniert. Es werden neue Böden gemacht, es gibt eine neue Lüftung und ein neues Dach für den Wintergarten. «Es wird zwar viel verändert, der Charme des Rebstocks wird aber beibehalten», sagt David Unternährer, Inhaber des Familienbetriebes.

Nicht nur im Restaurant sondern auch im Hotel wird es Neuerungen geben. Die Hotelgäste werden in Zukunft an einem Terminal zu jeder Zeit selbst einchecken und kurzfristig ein Zimmer buchen können. Diese Möglichkeit soll vor allem an Ruhetagen und Randzeiten das Team entlasten, so Unternährer.

Ökologischer Gedanke

Nebst den Umbauten gibt es zudem auch kulinarische Änderungen im Hause. Das Rebstock-Team will in Zukunft mehr auf regionale und hausgemachte Produkte setzen. Laut Unternährer wird bei der Auswahl der Produkte der ökologische Gedanke eine grosse Rolle spielen.

Der Umwelt zuliebe wird auch eine neue Wasseranlage gebaut. Dadurch muss kein Mineralwasser in Plastikflaschen mehr gekauft werden. Mit der Anlage wird das Wasser neu im eigenen Haus mineralisiert.

Bevor die Umbauten beginnen, wird am Freitag, 28. Juni, bei einer «Austrinkete» nochmals gefeiert. Danach startet der Umbau. Läuft dieser wie geplant, kann das Restaurant Ende August wiedereröffnet werden. Das Hotel bleibt während der Umbauten für seine Gäste weiterhin offen.

Öffnungszeiten «Sommerbar»: Dienstag bis Samstag, jeweils von 9.00 bis 14.00 und am Abend ab 17.00.