WOLHUSEN/ZÜRICH: Stöckli: Teurer Velo-Prototyp gestohlen

Der Firma Stöckli sind am Ironman in Zürich sieben Velos für 50'000 Franken gestohlen worden – darunter ein spe­ziel­les Exemplar.

Drucken
Teilen
Eines der gestohlenen Stöckli-Rennvelos. (Bild pd)

Eines der gestohlenen Stöckli-Rennvelos. (Bild pd)

Am Rande der Sportveranstaltung Ironman in Zürich sind am Wochenende aus einem Anhänger der Firma Stöckli sieben Ausstellungsvelos im Wert von rund 50'000 Franken gestohlen worden.

Darunter ist auch ein bislang einmaliges Exemplar eines Zeitfahrrennvelos aus dem leichten Kunststoff Carbon – für 10'000 Franken. Das Modell soll laut Thomas Steger, Bereichsleiter Bike bei Stöckli, nächstes Jahr auf den Markt kommen. «Das ist ein grosser Verlust», sagt Steger. Zwar seien die Velos versichert, vom Prototyp gebe es aber kein Exemplar mehr.

«Wir haben nicht mal ein Foto, da das Rad erst wenige Tage vor dem Event bei uns eingetroffen ist.» Das neue Modell trägt noch keinen Namen. Neben dem Prototyp wurden drei weitere Rennvelos sowie drei Mountainbikes entwendet. Über den oder die Täter ist nichts bekannt.

Bei Stöckli geht man davon aus, dass die Täter gut informiert waren. «Immerhin sind wir auf dem Platz mit über 50 Ausstellern die einzigen, die bestohlen worden sind», sagt Thomas Steger von Stöckli.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.