Wolhuser Stimmbürger bewilligen alle Vorlagen

In Wolhusen wurden alle kommunalen Abstimmungsfragen deutlich mit Ja beantwortet. Darunter ist auch der Bebauungsplan Gutenberg.

Drucken
Teilen
(lur)

Die Stimmberechtigten von Wolhusen haben allen acht Vorlagen zugestimmt, über die sie am Sonntag zu befinden hatten. Angenommen wurden:

  • die Jahresrechnung 2018 (88 Prozent Zustimmung, 960 Ja/130 Nein)
  • der Bilanzanpassungsbericht (85 Prozent Zustimmung, 928 Ja/159 Nein)
  • die Wahl der BDO AG als Revisionsstelle für die Jahresrechnungen 2019 und 2020 (87 Prozent Zustimmung, 931 Ja/137 Nein)
  • die Abrechnung zum Sonder-/Zusatzkredit  für die Erstellung des Regenbeckens Blindei (87 Prozent Zustimmung, 972 Ja/144 Nein)
  • die Abrechnung zum Sonderkredit für den Um- und Anbau der Schulanlage Rainheim (83 Prozent Zustimmung, 913 Ja/184 Nein)
  • die Abrechnung zum Sonderkredit für die Neugestaltung des Rössliplatzes (72 Prozent Zustimmung, 799 Ja/313 Nein)
  • die Abrechnung zum Sonderkredit für die Sofortmassnahmen Badflue (87 Prozent Zustimmung, 977 Ja/142 Nein)
  • der Bebauungsplan Gutenberg (76 Prozent, 844 Ja/260 Nein).

Die Stimmbeteiligung lag jeweils zwischen 40 und 41 Prozent.