WÜRZENBACH: Vandalen wüten im Würzenbach-Quartier

Eine kleine Minderheit von jugendlichen Vandalen sorgt bei Anwohnern für Ärger. Und das schon seit Wochen.

Drucken
Teilen
Berge von Abfall sowie Brandspuren: So sah es im Würzenbach-Park am Samstagmorgen aus. (Bild pd)

Berge von Abfall sowie Brandspuren: So sah es im Würzenbach-Park am Samstagmorgen aus. (Bild pd)

«So sah der an sich sympathische Park neben der Würzenbach-Migros an diesem Samstagmorgen aus», schrieb ein besorgter Anwohner des Würzenbach-Quartiers und legte der Neuen Luzerner Zeitung das abgebildete Foto bei. Eine Unmenge liegen gelassener Abfall sowie Brandspuren: Kein schöner Anblick.

Eine Gruppe Jugendlicher sorge vor allem in Freitag- und Samstagnächten im Park neben der Migros für viel Lärm und Vandalismus, sagt der Anwohner, der aus Angst vor Racheakten anonym bleiben will. «So geht das nun schon seit Wochen.» Kürzlich seien zwei Bänke aus ihren Halterungen gerissen und in den Brunnen geworfen worden. «Die avisierte Polizei erschien zwar, aber weil sie an ihrem Auto die Lichter voll aufgeblendet hatte, waren die Täter gewarnt und verschwanden sofort.»

Es sei nur eine Minderheit von Jugendlichen, die sich unflätig aufführten, betont der Anwohner: «Die Mehrheit verhält sich anständig.»

Hugo Bischof/Neue LZ