«Zäme is Chlifäld»: Der SC Kriens startet Ticketverkauf für das erste Heimspiel mit Publikum

Noch ist offen, wann der SC Kriens sein nächstes Heimspiel mit Publikum bestreiten wird. Doch bereits heute Freitag startet der SCK zusammen mit der Crowdfunding-Plattform Funders den Vorverkauf für das erste Heimspiel mit Zuschauer.

 
Drucken
Teilen

(zim) Wie vielerorts steht auch im Stadion Kleinfeld die Zeit still. Keine Juniorentrainings, keine Fussballspiele am Wochenende, das Restaurant 1944 bleibt noch bis am 11. Mai geschlossen. Da dem SC Kriens aufgrund der Corona-Pandemie die Einnahmen fehlen, lanciert der SCK zusammen mit «Funders» die Aktion «Zäme is Chlifäld». Verkauft werden ab Freitag, 1. Mai, spezielle Tickets für das erste Heimspiel im Kleinfeld mit Zuschauern, wie der Verein mitteilt. Und dies, obschon das Datum des Spiels natürlich noch nicht feststeht.

Werner Baumgartner,  Präsident des SC Kriens, auf der leeren  Kleinfeld-Tribüne.

Werner Baumgartner,  Präsident des SC Kriens, auf der leeren  Kleinfeld-Tribüne. 

Bild: Jakob Ineichen, Kriens, 18. September 2020

SCK-Präsident Werner Baumgartner wird zur Aktion «Zäme is Chlifäld» folgendermassen zitiert:

«Wir haben immer betont, dass wir in dieser schwierigen Zeit selber aktiv sind und unser Schicksal auch in die eigenen Hände nehmen.»

Dank einem Ticketkauf, einer Matchballspende oder einem freien Solidaritätsbeitrag erhalte der SC Kriens wichtige finanzielle Unterstützung. Mit dem eingenommenen Betrag aus der Aktion will der SCK dem Ausfall seiner Einnahmen entgegenwirken.

Hinweis
Die Die Aktion «Zäme is Chlifäld» läuft vorerst bis Ende Juni. Tickets kosten 20 Franken für einen Stehplatz, 30 Franken für einen Sitzplatz. Für einen Matchball bezahlt man 100 Franken. Ebenfalls ist eine Unterstützung mit einem freien Solidaritätsbeitrag möglich. Weitere Infos auf www.sckriens.ch.