ZENTRALBAHN: Zu verschenken: Eisenbahn-Brücke

In Luzern werden nicht nur Schiffe verkauft. Jetzt ist auch eine Brücke zu haben – kostenlos.

Drucken
Teilen
Die Brünig-Bahn-Brücke in Luzern wird verschenkt. (Bild pd)

Die Brünig-Bahn-Brücke in Luzern wird verschenkt. (Bild pd)

Sie ist 113 Jahre alt und wird bald nicht mehr gebraucht: Die Brünigbahnbrücke der Zentralbahn bei der Einfahrt in den Bahnhof Luzern. Sie hat nach der Tieferlegung der neuen Zentralbahn-Geleise ausgedient und soll verschenkt werden. Die Stahlbrücke ist ein Kulturobjekt und soll erhalten bleiben.

Interessenten sind vorhanden
«Diesen Frühling wurden kantonale Denkmalpflegestellen, die grössten Bahngesellschaften der Schweiz und diverse weitere potentielle Interessenten angeschrieben. Es gibt bereits erste Interessenten, ein definitiver Entscheid ist jedoch noch nicht gefallen», sagt Kilian T. Elsasser, Leiter der Museumsfabrik im neusten Newsletter der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern. Die Museumsfabrik hilft verborgene Schätze und Sammlungen an die Öffentlichkeit zu bringen.

Die Brücke stammt aus dem Jahr 1897. Sie ist 32 Meter lang und knapp sechs Meter breit und in einem guten Zustand. Der heutige Eigentümer bietet an, die Brücke kostenlos zu demontieren. Der Neue ist für die Installation vor Ort zuständig. Wer sich für die kostenlose Eisenbahnbrücke, die auch als Strassenbrücke eingesetzt werden kann, interessiert, kann mit der Museumsfabrik Kontakt aufnehmen.

rem