ZENTRALSCHWEIZ: Milchbauern profitierten von gutem Milchpreis

2014 war für die Bauern der Genossenschaft Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) ein gutes Jahr. Dennoch befürchten sie, dass auch gut strukturierte Betriebe den Ausstieg aus der Milchproduktion ins Auge fassen.

Drucken
Teilen
Die Melkanlage im Stall des Zuger Bauern Walter Annen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Melkanlage im Stall des Zuger Bauern Walter Annen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Milchpreise in der Schweiz seien abhängig vom Geschehen auf den internationalen Milchmärkten, teilte die Genossenschaft am Donnerstag im Anschluss an die Delegiertenversammlung in Sempach mit. So seien seit Herbst 2014 auch die Milchpreise in der Schweiz im Sinkflug.

"Die Aufhebung des Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank hat die Milchpreissituation in unserem Land verschärft", heisst es in der Mitteilung weiter. Viele Milchproduzenten würden zudem aufgrund der neuen Agrarpolitik tiefere Direktzahlungen erhalten. "Für die Milchproduktionsbetriebe wird es eng".

Trotz der Rekordmilchproduktion und des Preisrutsches gegen Ende Jahr konnten die Zentralschweizer Milchbauern aber von einem überdurchschnittlichen Milchpreis profitieren - "dank der ausgezeichneten Organisation der Genossenschaft", wie diese schreibt.

Die Zentralschweizer Milchproduzenten wollen sich auch künftig über dem Schweizer Mittelwert beim Milchpreis positionieren. Dafür müssten sie einerseits die Logistik- und Administrationskosten kontinuierlich optimieren, heisst es. Andererseits trage auch die "ausgezeichnete Milchqualität in der Zentralschweiz" zu weniger Abzügen und damit zu höheren Milchpreisen bei, schreibt die Genossenschaft.

ZMP-Präsident bestätigt

Weiter wurde an der Delegiertenversammlung der Vorstand neu gewählt. Neben den bisherigen Mitgliedern Christian Arnold, Franz Häfliger, Thomas Oehen, Markus Schnider, Franz Steiger und Werner Weiss wurde neu Markus Bühlmann in den Vorstand gewählt. Die Versammlung bestätigte zudem ihren Präsidenten Thomas Oehen einstimmig.

Die Genossenschaft Zentralschweizer Milchproduzenten ist mit ihren über 3500 Mitgliedern eine der grössten Produzentenorganisationen in der Schweiz und hält die Mehrheitsbeteiligung am Aktienkapital der Emmi AG.

(sda)