Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZENTRALSCHWEIZ: Neun Kulturprojekte ausgezeichnet

Seit diesem Jahr gibt es einen neuen Förderpreis für Kultur aus der Zentralschweiz. Fünf Preisträger kommen aus dem Kanton Luzern.
Alain Roth, Leiter Kulturelles der Genossenschaft Migros Luzern, vergibt den Preis an Adrian Albisser vom Sedel für das «Luzern Live App». (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Alain Roth, Leiter Kulturelles der Genossenschaft Migros Luzern, vergibt den Preis an Adrian Albisser vom Sedel für das «Luzern Live App». (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Neun Projekte wurden mit dem Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent ausgezeichnet: (hinten, v.l.n.r.) Labor Luzern, Felix Bänteli; Ampel Magazin, Deborah Zurkinden; Kultuverein Träff Schötz, Hans Gut; Gastgeber Alain Roth, Leiter Kulturelles Genossenschaft Migros Luzern; Theatergesellschaft Jugendtheater Willisau, Ems Troxler; Trägerverein Duo Fischbach, Hansheiri Fischli; (vorne v.l.n.r.) Jugendkulturhaus Senkel, Gilles Rosset; Verein Luzern Live, Adrian Albisser; Literatur Mobil und Urner Seilbahnen, Niklaus Lenherr; Wiiter verzelle, Remo Hegglin. (Bild: PD)

Neun Projekte wurden mit dem Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent ausgezeichnet: (hinten, v.l.n.r.) Labor Luzern, Felix Bänteli; Ampel Magazin, Deborah Zurkinden; Kultuverein Träff Schötz, Hans Gut; Gastgeber Alain Roth, Leiter Kulturelles Genossenschaft Migros Luzern; Theatergesellschaft Jugendtheater Willisau, Ems Troxler; Trägerverein Duo Fischbach, Hansheiri Fischli; (vorne v.l.n.r.) Jugendkulturhaus Senkel, Gilles Rosset; Verein Luzern Live, Adrian Albisser; Literatur Mobil und Urner Seilbahnen, Niklaus Lenherr; Wiiter verzelle, Remo Hegglin. (Bild: PD)

Der Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent ist mit insgesamt 120'000 Franken dotiert. Fünf der neun ausgezeichneten Projekte kommen aus dem Kanton Luzern.

So erhält der Verein Luzern Live einen Beitrag von 20‘000 Franken über zwei Jahre hinweg, für die Entwicklung einer App, die auf Live-Veranstaltungen in Luzern aufmerksam machen wird. Auch das Labor Luzern, ein Gemeinschaftsatelier für neue Medien, erhält eine zweijährige Unterstützung von insgesamt 20‘000 Franken für ihre Vermittlungsarbeit: Im Tüftellabor werden zum Beispiel Workshops zum Thema Mechatronik für Gross und Klein durchgeführt. Das Ampel Magazin, ein Magazin für Illustrationskunst, herausgegeben von Abgängern der Kunsthochschule Luzern, erhält einen einmaligen Betrag von 10‘000 Franken. Dieser soll für die Finanzierung einer Siebdruckanlage eingesetzt werden. Im Jubiläumsjahr 2014 plant der Kulturverein Träff Schötz die Bespielung des Ronkanals und der Ronmühle in Schötz und Umgebung mit einem vielfältigen kulturellen Programm unter dem Thema „im/am/auf dem Kanal“. Für dieses innovative Aktion spricht die Jury 10‘000 Franken. Denselben Betrag erhält die Nachwuchsförderung der Theatergesellschaft und des Jungendtheaters Willisau. Jugendliche erhalten so die Möglichkeit, ihre Kompetenz im Bereich von Bühne/Kostüme, Musik, Licht/Technik in drei Workshops zu fördern.

Mit einem Beitrag von 10'000 Franken wird das Programm Mentor-Menti imJugendkulturhaus Senkel in Stans ausgezeichnet. Bei diesem Programm stehen die Beratung und der Austausch zwischen professionellen Kulturschaffenden und den Jugendlichen im Vordergrund. Ausgezeichnet wird auch der Verein Theater Duo Fischbach in Küssnacht: Damit die Technik im renommierten Kleintheater in Küssnacht den heutigen Anforderungen eines Theaters entsprechen kann, spricht die Jury des Förderpreises einen einmaligen Betrag von 15‘000 Franken, der für Erneuerungen im technischen Bereich genutzt werden muss.

Mit 15'000 Franken wird das Projekt «Literatur Mobil» ausgezeichnet: Der Urner Schriftsteller Niklaus Lenherr präsentiert Schweizer Gedichte in Urner Seilbahnen auf unterschiedliche Art und Weise. Ferner wird das Projekt«Wiiter verzelle» aus dem Kanton Zug mit 10'000 Franken ausgezeichnet: Vor laufender Kamera erzählen ältere Menschen aus dem Kanton Zug interessante Geschichten aus der Region. Alle Videos werden auf einer Website zur Verfügung gestellt. So entsteht ein Online-Archiv der lokalen Geschichte aus der persönlichen Sicht von Zeitzeugen, welches der Öffentlichkeit und zukünftige Generationen zugänglich gemacht wird.

Insgesamt hatten sich 40 Projekte für den Zentralschweizer Förderpreis des Migros Kulturprozent beworben.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.