Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zentralschweizer Künstler stellen aus

Traditionsgemäss lädt das Kunstmuseum Luzern im Dezember zur Vernissage der Jahresausstellung des Zentralschweizer Kunstschaffens. 36 Künstler hat die Jury ausgewählt.
Jedes Jahr präsentiert das Kunstmuseum Luzern in einer Ausstellung Künstler mit Bezug zur Region. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)

Jedes Jahr präsentiert das Kunstmuseum Luzern in einer Ausstellung Künstler mit Bezug zur Region. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)

Insgesamt 176 Kunstschaffende hatten sich um die Teilnahme an der Jahresausstellung beworben. Eine Jury unter dem Vorsitz von Christoph Lichtin, dem ausscheidenden Sammlungskonservator des Kunstmuseums Luzern, hat 36 Künstler und Künstlerinnen ausgewählt. Ihre Arbeiten werden bis zum 3. Februar 2013 gezeigt.

Die Jury schätzte die eingereichten Werke insgesamt als hoch ein. Auffallend sei, dass sich fast nur noch professionell arbeitende Künstler bewerben würden. Zu sehen sind nun unter anderem Arbeiten von Stefan Banz, Ester Bättig, Robert Estermann, Bruno Murer, Nils Nova, Christoph Rütimann, Eva Stürmlin und Rolf Winnewisser.

Das Nichts malen

Als Träger des letztjährigen Ausstellungspreises der Kunstgesellschaft Luzern präsentiert der 29-jährige Ray Hegelbach in einer Kabinettausstellung eine Serie von neuen Arbeiten. Hegelbach wurde in Flawil SG geboren, studierte an der Hochschule für Kunst und Design in Luzern und lebt heute in Zürich.

«Facts & Figures» umfasst 53 Grisaille-Porträts von Diagramm- Balken. Es gehe um das Kippen zwischen den verschiedenen Stufen von Abstraktion und Faktizität, schreibt das Kunstmuseum in einer Medienmitteilung. Um das Nichts darzustellen und doch etwas zu malen.

Hegelbach vermute den Erkenntnisgewinn in der Verneinung, heisst es weiter. Seine Methode sei es, «zu sehen, was übrig bleibt, wenn man sich immer wieder selbst bricht». Dabei gehe es auch um die Frage, wie Bilder Gehalt vermitteln.

sda

Hinweis:
Die Vernissage findet am 7. Dezember um 18.30 Uhr statt.

Diese Künstler stellen aus:

ALMA Alfred Hofstetter & Max Markus Frei, Donato Amstutz, Ferdinand Arnold, Kyra Tabea Balderer, Caroline Bachmann & Stefan Banz, Ester Bättig, Flurin Bisig, Nathalie Bissig, Samuli Blatter, Tatjana Erpen, Robert Estermann, Christoph Fischer, Sara Gassmann, Livia Salome Gnos, Stefan Gritsch, Marianne Halter, Christian Herter, Stephanie Hess, Lukas Hoffmann, Cécile Huber, Sonja Kretz, Monika Müller, Bruno Murer, Nils Nova, René Odermatt, Patrick Rohner, Christoph Rütimann, Lorenz Schmid, Nathalie Sidler, Vreni Spieser, Andri Stadler, Eva Stürmlin, Miriam Sturzenegger, Katharina Anna Wieser, Rolf Winnewisser, Anita Zumbühl

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.