Rund 400 Interessenten für die 100 ersten Wohnungen im Horwer Ziegeleipark

Die Vermietung der 1,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen in den ersten drei Mehrfamilienhäusern hat begonnen. Die Eigentümerin ist trotz Corona und vielen anderen Neubauprojekten zuversichtlich - warum?

Roman Hodel
Drucken
Teilen
Die drei ersten Mehrfamilienhäuser auf dem Ziegeleipark-Areal sind im Rohbau fertiggestellt.

Die drei ersten Mehrfamilienhäuser auf dem Ziegeleipark-Areal sind im Rohbau fertiggestellt.

(Bild: PD/Janine Rebosura)

Nirgendwo in der Region Luzern ist die Baukran-Dichte derzeit so hoch wie in Horw-Mitte. Beidseits der Zentralbahn-Gleise wachsen Mehrfamilienhäuser in die Höhe - darunter die drei ersten des Ziegeleiparks. Bei diesen hat die Eigentümerin AGZ Ziegeleien AG eben mit der Vermietung begonnen. Für die rund 100 Mietwohnungen, die Ende Jahr bezugsbereit sind, seien vorab bereits rund 400 Anfragen von Interessenten eingegangen. «Das haben wir auch erwartet, denn im Ziegeleipark treffen ungewöhnlich viele Qualitäten aufeinander», wird Tobias Rotermund von der Odinga Picenoni Hagen AG, die das Baufeld im Auftrag der Eigentümerin entwickelt, in einer Mitteilung zitiert.

Nur: Auch der Krienser Mattenhof beispielsweise vermeldete beim Vermietungsstart, dass vorgängig 380 Anfragen für die 129 Wohnungen eingegangen seien. Ein Jahr nach dem Erstbezug sind allerdings immer noch rund 20 Wohnungen frei - deshalb schenkt die Eigentümerin neuen Mietern nun sogar drei Monatsmieten (wir berichteten).

«Natürlich kann man nicht davon ausgehen, dass rund 400 Interessenten auch eine Wohnung mieten», sagt Rotermund auf Nachfrage. Es hätten sich aber bereits 21 Interessenten konkret für Wohnungen beworben. «Dies entspricht einem Fünftel der Wohnungen und ist ein Jahr vor dem Bezug und unter den derzeitigen Umständen ein beachtlicher Erfolg», so Rotermund weiter. Geschätzt würden von den Interessenten insbesondere der naturnah angelegte Park mit dem renaturierten Bach...

(Bild: PD/Helen Ree)

...wie auch die sehr grossen, teils mit Holz ausgekleideten Balkone...

(Visualisierung: Nightnurse Images)

...ins Auge stechen, zudem die Sichtbacksteinfassaden, die mit Blick auf die Bauherrin natürlich Programm sind: AGZ Ziegeleien stellen die verwendeten Backsteine in Gettnau her.

(Visualisierung: Nightnurse Images)

Die Gebäude, entworfen vom Zürcher Architekturbüro felberfendt, erinnern damit an die Vergangenheit ihres Standorts - hier befand sich früher die Ziegelei Horw. Ausserdem passen sie optisch zur benachbarten AGZ-Wohnsiedlung aus den 1980er Jahren, welche ebenfalls über Fassaden aus Sichtbackstein verfügt.

Die 1,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen sind laut Mitteilung für verschiedene Generationen und Lebensformen konzipiert. Jedes der drei achtstöckigen Häuser hat einen anderen Grundriss, was sich auf den Wohnungsspiegel auswirkt. Im Haus 1 beispielsweise sind auf jeder Etage je zwei 2,5-, 3,5- und 4,5-Zimmer-Wohnungen untergebracht. Wie ein Blick auf die Projekt-Webseite zeigt, kostet dort eine 4,5-Zimmer-Wohnung mit rund 110 Quadratmetern Wohnfläche plus einem fast 20 Quadratmeter grossen Balkon je nach Stockwerk zwischen 2500 und 2865 Franken Monatsmiete brutto. Eine 2,5-Zimmer-Wohnung mit 57,8 Quadratmetern Wohnfläche und einem Balkon von ebenfalls fast 20 Quadratmetern ist je nach Stockwerk für 1590 bis 1870 Franken brutto zu haben. Es sind die mittlerweile üblichen Mietzinse für Neubauwohnungen im mittleren Preissegment im Raum Luzern-Süd.

Die 100 Mietwohnungen auf dem Baufeld Mitte sind erst der Anfang im Ziegeleipark: In einem zweiten Schritt folgen bis im Jahr 2022 rund 200 weitere Mietwohnungen und Gewerberäume auf dem Baufeld Nord.