ZIMMEREGG LITTAU: Arbeitslose sollen Waldbad in Schwung bringen

Der bisherige Pächter des Schwimmbads Zimmeregg in Littau kündigte seinen Vertrag letzten Herbst nach drei Jahren. Jetzt startet dort ein Projekt mit Arbeitslosen.

Drucken
Teilen
Von links: Schwimmbadleiter René Baumann, Gemeindeammann Stefan Roth, Verein-«The Büez»-Geschäftsleiter Ron Prêtre im Schwimmbad Zimmeregg. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Von links: Schwimmbadleiter René Baumann, Gemeindeammann Stefan Roth, Verein-«The Büez»-Geschäftsleiter Ron Prêtre im Schwimmbad Zimmeregg. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

«The Büez» ist ein Verein, der Langzeitarbeitslose aus der Region Luzern mit gezielten Projekten wieder in den Arbeitsmarkt integriert. Seit 2007 führt er das Hotel-Restaurant Sonnenberg in Kriens. Neu übernimmt «The Büez» jetzt den Betrieb des Waldschwimmbads Zimmeregg in Littau.

An einer Medienkonferenz wurde am Dienstag bekannt gegeben, dass die Genossenschaft Schwimmbad Zimmeregg Littau-Reussbühl vorerst für eine Saison einen Vertrag mit dem Verein «The Büez» abgeschlossen hat. Er sieht vor, dass im «Zimmeregg» 15 integrative Arbeitsplätze für stellensuchende Menschen geschaffen werden, die Sozialhilfe erhalten. Und zwar am Kiosk, in der Küche, im Restaurant-Service und im Betriebsdienst des Schwimmbads.

Hugo Bischof

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.