Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZIVILSCHUTZ: Luzerner Gemeinden erhalten 100 «Bänkli»

Zum 10-Jahr-Jubiläum beschenkt die Zivilschutzorganisation EMME ihre Vertragsgemeinden mit 100 «Bänkli». Ausserdem führt die Organisation diese Woche Sicherungsarbeiten durch und behebt Schäden.
Dieses «Bänkli» steht beim Dorfschulhaus in Adligenswil. (Bild: pd)

Dieses «Bänkli» steht beim Dorfschulhaus in Adligenswil. (Bild: pd)

Die Zivilschutzorganisation EMME schenkt ihren 30 Vertragsgemeinden zum 10-jährigen Bestehen 100 Sitzbänke. Diese kommen der Bevölkerung zu Gute und werden im ganzen Schutzgebiet verteilt, wie die Organisation mitteilt.

In dieser Woche stehen zudem 50 Pioniere im Einsatz, um in verschiedenen Vertragsgemeinden Schäden zu beheben und Sicherungsarbeiten zu erledigen. Konkret wird in den Gemeinden Malters und Vitznau je eine Brücke ersetzt. Auch in den Gemeinden Emmen und Adligenswil werden Wanderwege wieder erneuert und gesichert. In Greppen müssen Unwetterschäden vom vergangenen Frühling im Gebiet Räbalp von Zivilschützern behoben werden. Bei den Arbeiten ist es zu keinen Zwischenfällen gekommen. Die Arbeiten dienen zusätzlich als Ausbildung.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.