Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zu früh für neue Debatte

Flurina Valsecchi über die aufflammende Diskussion zum Luzerner Tiefbahnhof.
Flurina Valsecchi
Flurina Valsecchi. (Bild: Pius Amrein)

Flurina Valsecchi. (Bild: Pius Amrein)

Was für eine Nachricht: Während viereinhalb Tagen geht auf den Schienen in Luzern fast gar nichts mehr. Kaum je hatte ein Zugunglück derart schwerwiegende Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr.

Der Unfall hat die Stadt Luzern an ihrer empfindlichsten Stelle getroffen. Ausgerechnet im Nadelöhr – wenige Meter vor dem Bahnhof – passierte das Unglück. Spätestens jetzt weiss die ganze Schweiz: Luzern hat mit seinem Sackbahnhof und seinen lediglich zwei Zufahrten mit je zwei Gleisen ein mächtiges Problem. Gleichzeitig haben die vergangenen zwei Tage gezeigt, dass es auch ohne Bahnhof geht. Wenn auch klar ist, dass die Notmassnahmen kein Dauerzustand sein können.

Verständlich, packen Befür­worter und Gegner nun die Chance, um auf ihre Anliegen – pro oder kontra Projekt Tiefbahnhof – aufmerksam zu machen. Der Zeitpunkt für eine neuer­liche Debatte ist allerdings heikel: Noch ist die Unfall­ursache unklar.

Dass die SBB nun ausdrücklich von Reisen von und nach Luzern abraten, tönt schon fast so, als ob von hier aus eine Bedrohung ausgehen würde. Viel mehr braucht es heute ein Dankeschön! Das Krisenmanagement hat von der ersten Stunde an funktioniert. Von Einsatzleitern bis zu Buschauffeuren haben alle beeindruckende Arbeit geleistet. Pendler etwa, die gestern Morgen am Europaplatz in Luzern einen Bus bestiegen haben, sind fast so pünktlich wie gemäss eigentlichem Bahnfahrplan in Zürich eingetroffen. Auch der Austausch von Fahrgelegenheiten über die sozialen Netzwerke ist bemerkenswert. Darauf dürfen alle stolz sein.

Flurina Valsecchi

flurina.valsecchi@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.