Züge fallen während drei Tagen aus

Die Zentralbahn-Strecke zwischen Luzern und Hergiswil ist vom 9. bis 11. November unterbrochen. Reisende müssen auf Bahnersatzbusse umsteigen.

Drucken
Teilen
Am 12. November fährt der erste, fahrplanmässige Zug durch den Allmendtunnel. Das Bild stammt vom 3. November anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Am 12. November fährt der erste, fahrplanmässige Zug durch den Allmendtunnel. Das Bild stammt vom 3. November anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Grund für den Unterbruch sind laut Angaben der Zentralbahn Arbeiten beim Bereich Kriens Mattenhof. Die Neubaustrecke durch den Allmend-Tunnel wird mit den bestehenden Gleisen verbunden. Im 24h-Betrieb werden die alten Gleise entfernt sowie die Fahrleitungen und Sicherungsanlagen angepasst.

Busse im 10-Minuten-Takt

Deshalb verkehren von Freitag bis Sonntag von 4.50 Uhr bis 22.15 Uhr Ersatzbusse im 10-Minutentakt. Danach verkehren Busse zu den üblichen Fahrplanzeiten. Die Busse halten beim Luzerner Bahnhof, Bahnhof Kriens Mattenhof, in Horw beim Bahnhof der Linie 21 (Strassenunterführung), in Hergiswil Matt an der Hauptstrasse und in Hergiswil auf dem Bahnhofplatz. Der Veloselbstverlad ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Zentralbahn bittet die Reisenden, mehr Zeit einzurechnen, da die Anschlüsse nicht abgewartet werden können.

Hier halten ab dem 12. Dezember die Zentralbahn-Züge. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
22 Bilder
Bundesrätin Doris Leuthard im Gespräch mit dem Zugsführer in der unterirdischen ZB Haltestation Messe Allmend Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Niklaus Bleiker, Regierungsrat Kanton Obwalden, Bundesrätin Doris Leuthard und Regierungsrat Robert Küng (von links) in der unterirdischen ZB Haltestation Messe Allmend Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bundesrätin Doris Leuthard und Regierungsrat Robert Küng applaudieren in der unterirdischen ZB Haltestation Messe Allmend Luzern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bundesrätin Doris Leuthard (mitte) und Regierungsrat Robert Küng (links) laufen im Bahnhof Luzern in Richtung Zugeingang. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bundesrätin Doris Leuthard (rechts) und Regierungsrat Robert Küng enthüllen eine Stationstafel. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bundesrätin Doris Leuthard im Gespräch mit Regierungsrat Robert Küng (mitte) und Anna Barbara Remund, ZB Verwaltungsratspräsident (rechts) im Bahnhof Luzern vor der Abfahrt. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
(v.l.n.r.) Renato Fasciati, Geschaeftsfuehrer Zentralbahn, Anna Barbara Remund, Verwaltungsratspraesidentin Zentralbahn, Adrian Borgula, Direktor Umwelt, Verkehr und Sicherheit Stadt Luzern, Hans Wicki, Regierungsrat, Niklaus Bleiker, Regierungsrat , Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des UVEK, und Robert Küng, Vorsteher der Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes des Kantons Luzern. (Bild: Keystone)
Gäste an der Eröffnung. (Bild: Keystone)
Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des UVEK, rechts, und Renato Fasciati, Geschaeftsführer Zentralbahn, links, unterhalten sich. (Bild: Keystone)
Ein Wagon der Zentralbahn wird gereinigt. (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Gäste an der Eröffnung. (Bild: Keystone)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des UVEK, spricht an der Eröffnung des Doppelspurausbaus und Tieflegung der Zentralbahn, in der neuen Haltestelle Allmend/Messe in Luzern. (Bild: Keystone)
Bild: Philipp Schmidli//Neue LZ
Demo der Juso bei der Messe Luzern. (Bild: Philipp Schmidli//Neue LZ)

Hier halten ab dem 12. Dezember die Zentralbahn-Züge. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Haltestelle ab 9. Dezember in Betrieb

Läuft alles wie geplant, fahren ab dem kommenden Montagmorgen (12. November) die Zentralbahn-Züge durch den neuen Allmend-Tunnel. Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember halten die Züge auch an der neuen Haltestelle Allmend/Messe. Die S4 von Luzern nach Dallenwil bedient dann die Haltestelle in beide Richtungen im Halbstundentakt. Eine Fahrt von Luzern zur Allmend/Messe wird gemäss Fahrplan der SBB drei Minuten und in die Gegenrichtung vier Minuten dauern. Geplant ist, dass die neue Haltestelle ab Dezember 2013 viertelstündlich bedient wird.

pd/rem

Hinweis:
Infos zur Sperrung auf www.zentralbahn.ch