Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Zuerst fehlte nur eine Vignette, am Ende fand die Polizei eine Indoor-Hanfanlage

Die Geschichte beginnt mit einer fehlenden Autobahnvignette. Bei der Kontrolle des Autos entdeckt die Polizei verdächtige Gegenstände. Die Spur führt am Ende zu einer Indoor-Hanfanlage.
In Nebikon deckte die Polizei eine Indoor-Hanfanlage auf. (Bild: Luzerner Polizei)

In Nebikon deckte die Polizei eine Indoor-Hanfanlage auf. (Bild: Luzerner Polizei)

Dumm gelaufen für einen 40-jährigen Schweizer. In einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A2 bei Dagmersellen wurde sein Auto wegen einer fehlenden Vignette kontrolliert. Die Polizei stellte dabei einen Cannabisgeruch fest und führte beim Fahrzeuglenker einen Drogenschnelltest durch.

Der Test ergab einen positiven Wert und zudem stellte sich heraus, dass der Führerausweis bereits gesperrt war. Das Auto wurde daraufhin genauer durchsucht, wobei die Polizei auf diverse Artikel stiess, die auf eine Hanf-Anlage hinwiesen.

Der zuständige Staatsanwalt veranlasste aufgrund dieser Indizien eine Hausdurchsuchung am Wohnort des Autofahrers in Nebikon. Dort wurden in einer Scheune neben dem Haus rund 80 Hanfplanzen in einer Indoor-Anlage entdeckt. Zudem stellte die Polizei mehrere Behälter mit bereits getrocknetem Cannabis sicher.

Der 40-jährige Schweizer muss sich nun wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetzes und Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz (Fahren unter Drogeneinfluss) vor der Staatsanwaltschaft verantworten. (pd/jwe)

Aktuelle Polizeibilder:

Emmenbrücke – 18. Februar

Bei einem Selbstunfall unter Alkoholeinfluss auf der Gerliswilstrasse in Emmenbrücke prallte das Fahrzeug gegen einen Restaurationsbetrieb (im Hintergrund). Verletze gab es keine. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Betrieb belaufen sich schätzungsweise auf mehrere zehntausend Franken. (Bild: Luzerner Polizei)
Rothenburg - 12. Februar

Bei einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto auf der Autobahn A2 in der Nähe des Rastplatzes Neuenkirch wurde am Montag eine Lenkerin leicht verletzt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. (Bild: Luzerner Polizei)
Werthenstein - 11. Februar

Ein Auto hat sich am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr mehrmals überschlagen, nachdem es in einer Linkskurve in Werthenstein ins Schleudern geraten und von der Strasse abgekommen war. Der Lenker blieb unverletzt. (Bild: Luzerner Polizei)
Littau - 7. Februar

Ein 14-Jährige baute mit dem Auto seiner Eltern einen Selbstunfall. Der Teenager wurde leicht verletzt, der Sachschaden beträgt über 30'000 Franken. (Bild: Luzerner Polizei)
Erstfeld - 7. Februar

Bei diesem Unfall im Gebiet Rynächt auf der Gotthardstrasse Richtung Erstfeld kam ein Fahrzeug nachdem es auf den Bordstein fuhr und mit einer Strassenlampe kollidierte erst im Strassenbord zum Stillstand. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden von rund 18'000 Franken. (Bild: Kantonspolizei Uri)
Oberarth - 6. Februar

An der Poststrasse in Oberarth ist am frühen Mittwochabend ein Personenwagen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch lösen, die drei Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)
Ebikon - 5. Februar

Zwei Autos kollidierten am Dienstagabend. Ein Fahrzeuglenker musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. (Bild: Luzerner Polizei)
Ebikon - 5. Februar

Zwei Autos kollidierten am Dienstagabend. Ein Fahrzeuglenker musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. (Bild: Luzerner Polizei)
Willisau - 5. Februar

Zwei Autos kollidierten am Dienstagabend. Ein Fahrzeuglenker musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. (Bild: Luzerner Polizei)
Flühli - 3. Februar

Auf dem Weg von Schüpfheim nach Sörenberg ist ein Auto auf schneebedeckter Strasse weggerutscht und mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Der Lenker dieses Autos wurde leicht verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)
Wollerau – 3. Februar

Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 53-jähriger Automobilist in Wollerau auf der Autobahn A3 Richtung Zürich. Kurz nach dem Blatt-Tunnel kollidierte er mit zwei freilaufenden Pferden. Der Fahrzeuglenker und die beiden Tiere sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen. (Bild: Kapo Zürich (Wollerau, 3. Februar 2019))
Wolfenschiessen – 2. Februar

In der Nacht von Freitag auf Samstag geriet in Wolfenschiessen ein Fahrzeug aus unbekannten Gründen in Brand. Das Feuer ging daraufhin auf eine unbewohnte Holzscheune über. Das Fahrzeug und die Scheune brannten komplett nieder. Verletzt wurde niemand. (Bild: Edi Ettlin, Feuerwehr Stans)
Seedorf - 2. Februar

Ein Autofahrer hat aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Betonposten gerammt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt 13'000 Franken. (Bild: Kantonspolizei Uri)
Baar - 1. Februar

Nach dem Überfall auf eine Frau in Baar liegt ein Phantombild des mutmasslichen Täters vor. Die Zuger Polizei bittet Personen, die Hinweise zum gesuchten Mann oder sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, sich unter 041 728 41 41 zu melden. (Bild: Zuger Strafverfolgungsbehörden)
Emmenbrücke – 1. Februar

Bremsscheiben gerissen, Fahrzeug zu hoch: Die Polizei musste einen Lastwagen auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke stoppen. (Bild: Luzerner Polizei)
Emmenbrücke – 1. Februar

Auch das Sichtfeld des Lastwagens aus Portugal war stark eingeschränkt. (Bild: Luzerner Polizei)
Hohenrain – 1. Februar

Ein Lastwagen hat in Hohenrain eine Strassenlaterne und mehrere Verkehrssignale umgefahren. Danach fuhr er weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. (Bild: Luzerner Polizei (Hohenrain, 1. Februar 2019))
17 Bilder

Aktuelle Polizeibilder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.