ZUG: Lokführer vergisst Halt in Root D4

Am Donnerstagmorgen ist ein Zug auf der Linie S1 am Bahnhof Root D4 vorbeigefahren. Der Lokführer hat vergessen zu halten.

Drucken
Teilen
Ein Zug der Linie S1 unterwegs in Richtung Baar. (Archivbild LZ)

Ein Zug der Linie S1 unterwegs in Richtung Baar. (Archivbild LZ)

Ein Lokführer eines Regionalzugs hat am Donnerstagmorgen um 6.30 Uhr auf der Linie S1 Luzern - Zug - Baar vergessen, am Bahnhof Root D4 zu halten. «Der Lokführer hat im Zug via Lautsprecher eine Durchsage gemacht, dass er gerade den fahrplanmässigen Halt verpasst hat und sich für den Fauxpas entschuldigt», sagt ein Leserreporter.

Reisende, die in Root D4 aussteigen wollten, mussten in Gisikon-Root umsteigen und auf den Zug in die Gegenrichtung warten.

Gemäss SBB gehen bei täglich 70'000 fahrplanmässigen Stopps alle zwei bis drei Tage einmal einer vergessen. Bei jährlich rund 25 Millionen Stopps liegt die Fehlerquote gerade einmal bei 0,005 Promille.

Laut SBB vergisst ein Lokführer durchschnittlich einmal in seiner Laufbahn, an einem Bahnhof zu halten. Da die Signale auf Grün geschaltet seien, gebe es kein Sicherheitsproblem.

rem