Zugsausfälle zwischen Sursee und Dagmersellen

Wegen einer defekten Fahrleitung ist die SBB-Strecke zwischen Sursee und Dagmersellen am frühen Montagabend nur eingleisig befahrbar gewesen. Reisende vom Tessin nach Basel mussten über Aarau fahren. Züge von Luzern nach Bern verkehrten durchs Emmental.

Drucken
Teilen

Luzern. Bei einem "Gütermanöver" sei die Fahrleitung beschädigt worden, diese müsse repariert werden, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. In der Zwischenzeit war die Bahnstrecke nur eingleisig befahrbar. Die Störung dauerte gemäss SBB bis 19.30 Uhr.

Die Intercity- und Interregio-Züge Lugano/Locarno nach Basel wurden über Rotkreuz - Aarau - Liestal umgeleitet. Die Regional- und Interregio-Züge zwischen Luzern und Olten sowie Basel fielen zwischen Sursee und Zofingen aus. Es verkehrten Ersatzbusse.

Reisende von Luzern nach Basel mussten via Rotkreuz reisen. Wer von Luzern nach Olten fahren wollte, musste über Rotkreuz - Aarau reisen. Züge von Luzern nach Bern verkehrten via Langnau. Die S8 zwischen Sursee und Olten verkehrte planmässig. (sda)