Zugstrecke während 7 Wochen gesperrt

Wegen Bauarbeiten bleibt die Zugstrecke Trubschachen-Wolhusen während den Sommerferien gesperrt. Es verkehren Ersatzbusse.

Drucken
Teilen
Bauarbeiten im Tunnelabschnitt Ebnet bei Entlebuch. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Bauarbeiten im Tunnelabschnitt Ebnet bei Entlebuch. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Vom 2. Juli bis 19. August fahren auf der Zugstrecke zwischen Trubschachen und Wolhusen keine Züge mehr, wie die SBB mitteilt. Die Einsatzkräfte setzen bei den Arbeiten grössere Maschinen ein. Es werden 3,9 km Fahrleitungen und 5 km Schienen ersetzt, neuer Schotter gelegt sowie die Gewölbe und Entwässerungsanlagen von sechs Tunnels saniert. Zudem wird die Bahnbrücke bei Wolhusen erneuert.

Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
7 Bilder
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ
Bild: Nadia Schärli/Neue LZ

Bild: Nadia Schärli/Neue LZ

Ersatzbusse transportieren keine Velos

Die ausfallenden RegioExpress-Züge und Züge der S-Bahn-Linie 6 werden durch Busse ersetzt. Diese fahren in beide Richtungen im Halbstundentakt. Es muss mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Aus Platzgründen können in den Ersatzbussen keine Velos transportiert werden.

Seit Ende Januar 2012 erneuert die SBB während nächtlicher Sperrzeiten den einspurigen Streckenabschnitt Trubschachen–Schüpfheim–Wolhusen der SBB-Linie Bern–Luzern. Die Bauarbeiter reinigten und sicherten Böschungen und Felsen, erneuerten den Steinschlagschutz, reparierten Bachdurchlässe und stellten die Stützmauern in stand. Die Kosten betragen insgesamt 30 Millionen Franken.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

HINWEIS
Am Mittwoch, 4. Juli zwischen 15 Uhr und 21 Uhr, führt die SBB einen «Tag der offenen Baustelle» durch. Jede halbe Stunde können Interessierte an grossen und kleinen Führungen teilnehmen.

pd/ks