Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zugsunglück: Luzerner Geschäfte intervenieren bei den SBB

Der Bahnhof Luzern war in den letzten Tagen wie leergefegt. Doch auch viele Tagestouristen haben einen Bogen um die Leuchtenstadt gemacht - sehr zum Ärger der ansässigen Geschäfte.
Auch wenn am Bahnhof nicht mehr viel ging, war die Innenstadt bald wieder gut erreichbar. (Bild: Jakob Ineichen ( LZ) (Neue Luzerner Zeitung))

Auch wenn am Bahnhof nicht mehr viel ging, war die Innenstadt bald wieder gut erreichbar. (Bild: Jakob Ineichen ( LZ) (Neue Luzerner Zeitung))

«Die SBB rät von Reisen nach Luzern ab», diese Meldung publizierten die Schweizerischen Bundesbahnen am Mittwoch, nach dem Bahnhof Luzern ein Zug entgleist war. Inzwischen ist Luzern über Busse wieder zuverlässig erreichbar, die Aussage wurde aber längere Zeit nicht vom Netz genommen. Der Luzerner Detailhandel befürchtete daher wegen des Unfalls Umsatzeinbussen. «Die Kommunikation war sicherlich dramatisch genug», formuliert es André Bachmann, Vorstandsmitglied der Cityvereinigung Luzern. Er habe Rückmeldungen von Geschäften bekommen, die sich darüber geärgert hätten. «Auf unser Feedback hin haben sie SBB aber sehr schnell reagiert und die Kommunikation angepasst», so Bachmann.

Insgesamt hätten die SBB sehr gut auf das Unglück reagiert. Der Vorfall habe deutlich gemacht, wie wichtig eine funktionierende Bahnverbindung auch wirtschaftlich sei. Tatsächlich haben heute Samstag insbesondere Restaurants festgestellt, dass weniger Tagesgäste in der Stadt waren. An der Reuss fanden sich am frühen Nachmittag trotzt herrlichem Sonnenschein noch einige Sitzplätze in den Beizen. Am Wochenmarkt hingegen spürte man kaum Auswirkungen – das treue Stammpublikum liess sich von der aussergewöhnlichen Verkehrssituation offenbar nicht abhalten.

Die Cityvereinigung plant in den nächsten Tagen eine Aktion am Luzerner Bahnhof um offensiv zu kommunizieren, dass man wieder mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar ist – und dass sich eine Reise in die Leuchtenstadt ja immer lohnt.

ber

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.