Zur Person

Merken
Drucken
Teilen

Beata Pedrazzini, 1953 geboren, ist in Muri AG aufgewachsen. Nach ihrer Ausbildung zur Religionspädagogin am Katechetischen Institut in Luzern begann sie 1974 in der Pfarrei St. Josef Maihof zu arbeiten, die inzwischen mit dem Zentrum MaiHof eine neue Struktur erhalten hat. In der Schule, in der Pfarrei und in der Quartierarbeit hat sie unzählige Projekte realisiert. Im Bereich Migration/Integration der Katholischen Kirche Stadt Luzern ist sie für den Schwerpunkt interreligiöser Dialog zuständig. Neun Jahre wirkte Pedrazzini für die SP im Bürgerrat der Stadt Luzern mit. Sie hat auch im Vorstand und in der Geschäftsleitung der SP mitgearbeitet. Mit Weiterbildungen und einem Nachdiplomstudium hat sie sich neue Kompetenzen in den Bereichen Animation, Leiten und Begleiten von Gruppen sowie spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess erworben. Beata Pedrazzini lebt im Luzerner Maihof-Quartier. (pb)