Zur Seite! Das Töff-Team Rusmu kommt!

Der Umzug der drei Zünfte im Rottal fand heuer in Ruswil statt. Das farbige und laute Fasnachtstreiben lockte am Sonntagnachmittag sogar die Sonne hervor.

Drucken
Teilen
Das Töff-Team Rusmu feiert dieses Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Das Töff-Team Rusmu feiert dieses Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Viel Rauch und Asche spie der Wagen der Buholzer. In Anspielung auf den isländischen Vulkan Eyjafjallajökull, der im letzten Frühjahr den europäischen Flugverkehr lahmgelegt hatte, blieben die Flugzeuge des «Buholz City Airport» am Boden oder in der Luft. So drehten die Piloten knapp über den Köpfen der Zuschauerinnen und Zuschauer ihre Runden.

Säulizunft Grosswangen. Die Kollegen vom Zunftmeister kommen mit dem Jägermeister. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
8 Bilder
Säulizunft Grosswangen. Der Meister ist im Turnverein, dort heizt er allen tüchtig ein. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Grosswanger Fasnachtsgruppe. Die Vampiere tanzen herbei und machen dazu ein Geschrei. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Töff Team Rusmu. MIt grossem Brimborium firets Töff Team Jubiläum. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bächliguet OM Rüediswil. Eintracht Adee, Migros Juhee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bächliguet OM Rüediswil. Eintracht Adee, Migros Juhee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bächliguet OM Rüediswil. Eintracht Adee, Migros Juhee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bächliguet OM Rüediswil. Eintracht Adee, Migros Juhee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Säulizunft Grosswangen. Die Kollegen vom Zunftmeister kommen mit dem Jägermeister. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Auch andere Nummern sorgten für vernebelte Sicht: Da Zunftmeister Pius Buchmann (Zieberli-Zunft) beruflich Landmaschinen verkauft, rauchten auf dem Wagen seiner Mechaniker die Auspuffe um die Wette. Überhaupt kamen bei so vielen Zunftmeistern einige Sujetwagen zu Hobbys und Berufen der drei zusammen. «Dümmer, als die Polizei erlaubt» Auch zum lokalen Geschehen nahmen einige Sujetwagen Stellung. So wurde etwa der Tankstellenbrand in Wolhusen nachgestellt und betitelt: «Dümmer, als die Polizei erlaubt.» Der OrtsteilR üediswil wurde zu «Migrowil», da die alte «Eintracht» abgerissen und eine Migros-Filiale hingestellt wird. Etwas Spott gabs für die Posse in Ruswil, wo vis-à-vis dem Fürwehrpub das Firepub eröffnet wurde. Daneben wurden am Umzug auch nationale Themen aufs Korn genommen. Gefeiert wurde der Neat-Durchstich unter dem Motto: «Leuenberger und Ogi bohren die Bundeskasse aus.» Die Euro-Krise wurde mit einer Sau symbolisiert, und Ghadhafi wütete von seiner Kanzel herab, während die Schweizer Armee die Befreiung der Geiseln probte. Daneben gabs von den Guuggenmusigen auch zünftig auf die Ohren. Nach dem Umzug konnten sich die Fasnächtler in den zahlreichen Gaststätten, etwa im Festzelt Zum Blauen Bock, weiter der Geselligkeit widmen.

Florian Weingartner / Neue LZ