Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Kein Geld mehr gehabt»: Zwei brutale Raubdelikte in der Luzerner Altstadt geklärt

Am Samstag, den 25. August, wurden am Franziskanerplatz und am Kapellplatz abends drei Passanten Opfer von Raubdelikten. Die Täter wendeten dabei Gewalt an. Die Polizei hat jetzt vier junge Männer festgenommen, sie sind geständig.

Die Luzerner Polizei lancierte wegen der zwei brutalen Raubdelikte vor einem Monat in der Altstadt einen Zeugenaufruf. Die ersten Ermittlungen führten zur Verhaftung von zwei Männern, zwei Komplizen wurden später ermittelt.

Es handelt sich laut Pressemitteilung um drei 26, 29 und 30 Jahre alte Schweizer und einen 21-jährigen Deutschen. Als Motiv gaben sie an, kein Geld mehr gehabt und sich spontan für diese Raubdelikte entschieden zu haben. Den drei Geschädigten wurden ein Rucksack und eine Handtasche entwendet.

Die vier jungen Männer befinden sich in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Luzern ist für die Untersuchung zuständig.

Was genau passierte

1. Raub
Luzern, Franziskanerplatz, 25. August, um zirka 22:15 Uhr. Vier unbekannte Männer haben das Opfer angesprochen, geschlagen und mit den Füssen getreten. Dem Geschädigten wurde sein Rucksack abgenommen. Danach flüchten die vier Täter in Richtung Münzgasse.

2. Raub
Luzern, Kapellgasse, am selben Abend, zirka 22:30 Uhr. Ein unbekannter Mann hat das Opfer, eine Frau, zu Boden geworfen. Ein weiterer Mann entriss ihr die Handtasche während die anderen Täter die Begleitperson des Opfers abschirmten. Danach flüchtete das Quartett in Richtung Kapellplatz.

pd/mbe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.