Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Auf der Kantonsstrasse zwischen Neuenkirch und Emmenbrücke kam ein Autofahrer im Morgenverkehr auf die Gegenfahrbahn. Ein 26-jähriger Lastwagenfahrer konnte den Frontal-Crash nicht mehr verhindern.

Drucken
Teilen
Das total demolierte Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Das total demolierte Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Das total demolierte Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Das total demolierte Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Luzerner Polizei am Donnerstagmorgen früh gegen 6.10 Uhr bei der Liegenschaft Neuholz in Emmenbrücke. Aus bisher unbekannten Gründen geriet ein 52-jährige Autofahrer ausgangs einer leicht langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Gleichzeitig nahte aus der Gegenrichtung ein 26-jähriger Chauffeur mit seinem Lastwagen. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal gegeneinander, sodass der Autolenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Er musste mit Spezialwerkzeugen durch die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Emmen befreit werden.

Der schwerverletzte Autofahrer sowie der verletzte Chauffeur wurden vor Ort durch zwei Rettungsteams betreut und danach mit zwei Rettungsfahrzeugen ins Kantonsspital Luzern gefahren. Der Sachschaden beträgt rund 150'000 Franken. Die beiden total demolierten Fahrzeuge mussten mittels Spezialfahrzeugen geborgen werden.

Der Lastwagen-Chauffeur konnte dem Auto nicht mehr ausweichen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Lastwagen-Chauffeur konnte dem Auto nicht mehr ausweichen. (Bild: Luzerner Polizei)

Während dreieinhalb Stunden musste die Hauptstrasse zwischen Neuenkirch und der Lohrenkreuzung in Emmenbrücke gesperrt werden. Die Stützpunktfeuerwehr Emmen und die Feuerwehr Neuenkirch leiteten den Verkehr lokal um.

pd/rem