ZWISCHENSTAND: «Rüüdige Lozärner»: Beizerin hat Nase vorn

Noch bis am Montag läuft die Wahl zum «Rüüdige Lozärner 2013». Die Hörer scheinen eine Favoritin zu haben: Die gute Seele der Luzerner Altstadt-Beiz Doorzögli.

Drucken
Teilen
Sie stehen zur Wahl (von oben links im Uhrzeigersinn): Johnny Burn, Maggie Imfeld, Linus Jäck, Sergio Sardella, Peter Stadelmann und Margrit Windlin. (Bild: PD)

Sie stehen zur Wahl (von oben links im Uhrzeigersinn): Johnny Burn, Maggie Imfeld, Linus Jäck, Sergio Sardella, Peter Stadelmann und Margrit Windlin. (Bild: PD)

Margrit Windlin führt mit 26.89 Prozent aller eingegangenen Stimmen, gefolgt vom Seelendoktor und Lädelibesitzer aus dem Wesemlin-Quartier, Peter Stadelmann (23.66 Prozent) und dem Präsidenten der 50-jährigen Vereinigten Guuggenmusigen, Linus Jäck (16.63 Prozent).

Auf den verbleibenden Plätzen folgen der Entertainer Johnny Burn (15.95 Prozent), der komiker Sergio Sardella (11.57 Prozent) und Maggie Imfeld, die gute Fee der Luzerner Spielleute (5.3Prozent).

Das sind die 6 Finalisten: (Bild: PD)
7 Bilder
Johnny Burn - der Entertainer aus Südost-Malters startete 2013 mit seinem Tuc-Tuc-Song durch (Bild: PD)
Maggie Imfeld - die gute Fee der Luzerner Spielleute (Bild: PD)
Linus Jäck - Präsident der 50-jährigen Vereinigten Guuggenmusigen (Bild: PD)
Sergio Sardella - der sympathische Secondo aus Emmenbronx (Bild: PD)
Peter Stadelmann - Seelendoktor und Lädelibesitzer aus dem Wesemlin-Quartier (Bild: PD)
Margrit Windlin - Wirtin der legendären Luzerner Altstadt-Beiz Dorzögli (Bild: PD)

Das sind die 6 Finalisten: (Bild: PD)

Nach wie vor kann man für alle sechs Finalisten seine Stimme abgeben, und zwar auf der Website von Radio Pilatus. Die Abstimmung endet am Montag um 16 Uhr. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird am Dreikönigstag im Hotel Schweizerhof inthronisiert und übernimmt die Nachfolge vonGian Walker, dem engagierten und begabten Jungdirigenten.

Stand: 5. Januar 17.28Uhr

nop