Zwölf Organisationen wollen in der Stadt Luzern «für einen ökologischen und solidarischen Neustart» demonstrieren

Gleich zwölf Organisationen rufen zur Demonstration in Luzern auf. Unter dem Motto «Jetzt! Einen ökologischen und solidarischen Neustart» wollen sie am 5. September durch die Strassen ziehen.

Drucken
Teilen

(zim) Jeden Tag würden Menschen in die Armut, die Flucht oder sogar in den Tod getrieben und stünden kurz davor, Kipp-Punkte zu erreichen, welche eine unaufhaltbare Kettenreaktion der Klimaerhitzung auslöse. Das schreiben der Luzerner Gewerkschaftsbund, die Juso, SP, Junge Grüne, Grüne, Resolut, Kurdischer Kulturverein, Luzern im Wandel, Psychologists for Future, Solinetz und Frauen*- und Klimastreik in einer gemeinsamen Medienmitteilung vom Donnerstag und halten darin fest, dass sie nicht zurück zum Normalzustand wollen.

Gemeinsam rufen die zwölf Organisationen zu einer von der Stadt Luzern bewilligten Demonstration am Samstag, 5. September, auf. Die Demo beginnt um 15 Uhr auf dem Bahnhofplatz und führt anschliessend durch die Neu- und Altstadt in die Bahnhofstrasse, wo die Demonstration endet. Zum Schutz vor dem Coronavirus werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebeten, Masken zu tragen.