Luzerner Drogenspürhündin ist die Beste

An der Schweizermeisterschaft für Militär- und Diensthundeführer in Emmen haben die Zentralschweizer Teilnehmer sehr gut abgeschnitten. Der Luzerner Polizist Thomas Amrein errang mit seiner Hündin Oraya in der Klasse Betäubungsmittelspürhund den Schweizermeistertitel.

Drucken
Teilen
Drogenspürhündin Oraya. (Bild: Luzerner Polizei)

Drogenspürhündin Oraya. (Bild: Luzerner Polizei)

Rund 80 Militär- und Diensthundeführerinnen und- führer nahmen am Wochenende an der 24. Schweizermeisterschaft auf dem Areal des Flugplatz Emmen teil. Die Hunde und ihre Führerinnen und Führer wurden in den Disziplinen Schutzhund, Betäubungsmittelspürhund, Sprengstoffmittelspürhund und Rettungshund geprüft. Sehr erfolgreich schnitten dabei auch die Hunde von Zentralschweizer Polizisten ab.

In der Sparte Betäubungsmittelspürhund (SpH B) errang Hundeführer Thomas Amrein von der Luzenrer Polizei mit seiner viereinhalbjährigen Labrador-Retriver-Hündin Oraya den 1. Rang. Sie erreichten 294 von maximal möglichen 300 Punkten und konnten damit den Schweizermeistertitel ergattern, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte.

Eine ausgezeichnete Leistung bot auch Guido Burch vom Flugplatzkommando Alpnach mit seinem Hund Fair. In der Kategorie Schutzhunde (SchH) belegten die beiden hinter Tatjana Keller mit Caid den hervorragenden 2. Rang. Gut in Sszene setzte sich in dieser Kategorie auch Hundeführer Adrian Lagler, der mit seinem Schutzhund A’x-Yagus den 4. Rang belegte. In die Top Ten schafften es auch Dante Verta von der Zuger Polizei mit seinem Schutzhund Arco (Platz 10).

pd/zim

HINWEIS
Die kompletten Ranglisten der Schweizer Meisterschaft für Militär- und Diensthundeführer finden Sie hier.