LZ WEIHNACHTSAKTION: Leser sammeln über 2,3 Millionen Franken

2'366'249 Franken Spenden: Unsere Leserinnen und Leser wollen in unserer Region helfen, und sie helfen auch diesmal grossherzig und grossartig.

Drucken
Teilen
Für die Nierenoperation der dreijährigen Eliane Baumann (im Hintergrund ihre Eltern) spendete die LZ Weihnachtsaktion einen Betrag. Nun geht es ihr wieder gut. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Für die Nierenoperation der dreijährigen Eliane Baumann (im Hintergrund ihre Eltern) spendete die LZ Weihnachtsaktion einen Betrag. Nun geht es ihr wieder gut. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Riesige Freude über das Spitzenresultat, tiefe Dankbarkeit gegenüber den Spendern und viel Energie für die Behandlung noch offener Hilfsgesuche: Das prägte gestern die Sitzung des 13-köpfigen, ehrenamtlich tätigen Beirates der LZ Weihnachtsaktion. Dieses Gremium erfahrener Sozialfachleute aus allen Zentralschweizer Kantonen hat gestern nochmals rund 800'000 Franken für Hilfeleistungen an Menschen in Not bewilligt. Bereits vor Weihnachten waren rund 900'000 Franken ausbezahlt worden. Der Beirat wird sich an zwei nächsten Sitzungen eingehend mit weiteren der insgesamt 1941 Gesuche auseinandersetzen.

Trotz schwierigeren Zeiten
Als «Innerschweizer Höchstleistung an Solidarität» würdigt Beiratspräsident Klaus Fellmann das Spendenergebnis der LZ Weihnachtsaktion 2008. Gegenüber 2007 sind 2008 rund 200'000 Franken mehr im Spendentopf. Seit der ersten LZ Weihnachtsaktion 1996 wurden somit über 16 Millionen Franken gespendet. Erwin Bachmann, Präsident des Stiftungsrates, ist «stolz auf unsere Leserinnen und Leser, die jährlich ihr Herz und ihre Geldtasche öffnen, um anderen zu helfen». Dass 2008 ein neuer Spendenrekord trotz sich anbahnender Rezession möglich war, erklärt Erwin Bachmann so: «Es bestätigt sich einmal mehr, dass die Menschen in schwierigeren Zeiten zusammenrücken.»

Herzliches Dankeschön
Erwin Bachmann und Klaus Fellmann danken allen, die zum Super-Ergebnis beigetragen haben, auch im Namen der Hilfe-Empfänger von Herzen: Einzelpersonen, Familien, Firmen, Vereinen, Schulklassen, Pfarreien. «Das Engagement und die Freude, die hinter den vielen kleinen und grossen Spenden stecken, beeindrucken mich tief», sagt Klaus Fellmann. Das Gespür für die Not vieler Menschen in unserer Region sei einmalig.

Die LZ Weihnachtsaktion ist die erfolgreichste Sammelaktion einer Schweizer Tageszeitung. Spenden einzahlen kann man selbstverständlich das ganze Jahr über.

Ruth Schneider