Mann stürzt bei Flucht aus Fenster

Auf der Flucht vor der Polizei ist am Sonntagmorgen in Einsiedeln ein 25-jähriger Mann aus einer Wohnung etwa neun Meter in die Tiefe gestürzt. Und: Ein 36-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag mit schweren Kopfverletzungen nach Hause gekommen.

Drucken
Teilen

Laut der Schwyzer Kantonspolizei erlitt der polizeilich gesuchte 25-jährige Schweizer dabei mittelschwere Verletzungen. Kurz vor 8 Uhr hatte sich eine Polizeipatrouille für eine Personenkontrolle in ein Wohnhaus an der Hauptstrasse in Einsiedeln begeben. Kurz bevor die Wohnungsmieterin im 3. Stockwerk der Polizei die Türe öffnete, stürzte der 25-Jähriger aus einem Fenster in die Tiefe. Er wurde durch den Rettungsdienst hospitalisiert. Weshalb der Mann aus dem Fenster stürzte, wird durch die Kantonspolizei abgeklärt.

Mit schweren Kopfverletzungen heimgekehrt

Der Mann war gegen 01.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Grosserstrasse in Gross auf den Heimweg. Kurz vor 2 Uhr bemerkte die Ehefrau des Verunfallten, dass ihr Mann schwere Kopfverletzungen aufwies.

Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde der Mann in eine Spezialklinik überführt. Er konnte noch nicht näher befragt werden. Für Gewalteinwirkung durch dritte gibt es nach Auskunft der Kantonspolizei Schwyz keine Hinweise. Die Kantonspolizei sucht Personen, welchen den 36-Jährigen auf dem Heimweg oder eine Kollision beobachtet haben.

sda