Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MENSCHENHANDEL: Razzia in Brunner Etablissement

Schlag gegen den Menschenhandel in einer koordinierten Polizeiaktion in drei Kantonen. Es kam zu mehreren Verhaftungen. Die Schwyzer Polizei durchsuchte in Brunnen einen Milieubetrieb.
In drei Kantonen wurden Lokale durchsucht. (Archivbild)

In drei Kantonen wurden Lokale durchsucht. (Archivbild)

Die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz haben mit Unterstützung der Kantonspolizeien Aargau und Zürich in einer interkantonalen Aktion am Dienstag, 9. Januar, wegen des Verdachts auf Menschenhandel und Förderung der Prostitution einen Mann und drei Frauen verhaftet.

Im Zuge dieser koordinierten Aktion wurden drei Milieubetriebe in Affoltern am Albis, Brugg und Brunnen durchsucht. Nebst Beweismaterial wurden rund 200 000 Franken Bargeld und ein Wettspielautomat sichergestellt. Zwei Beschuldigte – ein 58-jähriger Italiener und eine 30-jährige Ukrainerin – befinden sich in Untersuchungshaft, eine 40-jährige Rumänin und eine 41-jährige Kasachin wurden mittlerweile wieder auf freien Fuss gesetzt.

Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen könnten zurzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden, teilt die Schwyzer Polizei in einem Medienbulletin mit. pok/red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.