MILCHBAUERN: Milchkaufverträge an nationale Organisation

Die Delegierten der Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) haben über die Zukunft des Schweizer Milchmarkts debattiert. Fazit: Die ZMP wollen einen nationalen Verkaufspool für ihre Milch.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Dominik Hodel/Neue ZZ)

(Symbolbild Dominik Hodel/Neue ZZ)

Wie weiter mit dem Schweizer Milchmarkt? Diese Frage haben sich am Dienstag die Delegierten der Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) in Hochdorf gestellt. Denn ab 1. Mai gehört die Milchkontingentierung der Vergangenheit an.

Die Delegierten haben mit 250 Stimmen (gegen 124 Stimmen für den Vorschlag des Vorstandes) entschieden, dass die ZMP ihre Milchkaufverträge von Emmi und Hochdorf an eine neue nationale Verkaufsorganisation – unter dem Patronat der Dachorganisation der Schweizer Milchproduzenten – abtritt. Zudem müssen die ZMP per sofort aus dem Verein Schweizer Milch (VSM) austreten.

ana