«MISTER HEUBUUCH»: Vier Regio-Bauern wollen «Heubuuch» werden

Am 12. Juli 2008 findet die sechste Ausgabe der «Mister Heubuuch»-Wahl statt. Dann wählt das Publikum zusammen mit einer Jury den schönsten und den originellsten schweizer Bauern – vier Zentralschweizer sind dabei.

Merken
Drucken
Teilen
Scheint von einer grossen Fangemeinde zu profitieren: Matthias Arnold aus Reidermoos. (Bild pd)

Scheint von einer grossen Fangemeinde zu profitieren: Matthias Arnold aus Reidermoos. (Bild pd)

Von den zehn Kandidaten, die am 12. Juli im graubündnerischen Alvaneu Bad eine möglichst gute Figur machen sollen, sind vier aus der Zentralschweiz: Matthias Arnold (26) aus dem luzernischen Reidermoos, Raphael Bühlmann (25) aus Emmenbrücke, Martin Kälin (35) aus dem schwyzerischen Einsiedeln und Christian Kündig (28) aus Ibach.

Beim Online-Voting schwingt zurzeit Matthias Arnold mit 224 Stimmen bzw. 42% der Stimmen klar obenaus.

Zugelassen zur Wahl waren gelernte und angehende Landwirte respektive solche, die schon mehr als fünf Jahre einen Betrieb selbständig bewirtschaften und in der Schweiz wohnhaft sind. Prominentester «Mister Heubuuch» wurde der spätere Mister Schweiz Renzo Blumenthal im Jahr 2004.

scd