Mit 83 km/h in 50er Zone

Nächtliche Geschwindigkeitskontrollen, Ölverschmutzung und ein brennender Tumbler: Im Kanton Schwyz war am Wochenende so einiges los.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei Schwyz hat in der Nacht auf Samstag innerorts an diversen Orten in der Innerschwyz Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden 378 Fahrzeuge gemessen. 61 Fahrzeuglenkende waren zu schnell unterwegs, was einer Übertretungsqoute von 16 % entspricht. Nur ein Fahrzeuglenker musste verzeigt werden, da er im 50 km/h Bereich mit 83 km/h unterwegs war.

Ölverschmutzung im oberen Zürichsee

Eine unbekannte Täterschaft hat dem Meteokanal, welcher unter der Schulanlage am Park in Lachen durchführt, rund zehn Liter Diesel- bzw. Heizöl zugeleitet. In der Folge wurde der Uferbereich um das Einflussrohr in den oberen Zürichsee an der Seepromenade verschmutzt.

Der Ölwehr Lachen gelang es am Sonntagmittag mit 14 Angehörigen mittels einer Ölsperre rasch zu verhindern, dass sich das Öl weiter auf dem See ausbreitete. Die Ursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.
Personen, die Angaben zur Herkunft des Öls machen können, sind gebeten, sich mit der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz (041 819 29 29) in Verbindung zu setzen.

Brand eines Wäschetumblers

Am Samstagmittag geriet ein Tumbler an der Hafenstrasse in Lachen in Brand. Der ausgerückten Feuerwehr Lachen gelang es mit ihren 18 Angehörigen rasch, den Brand zu löschen. Es entstand mehrheitlich Rauchschaden. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

pd