MODERATOR-CASTING: «Swissdate»: Zentralschweizer haben Chancen

Jetzt gibts schon Castingshows für Moderatorenjobs – so etwa bei der Kupplersendung «Swissdate». Drei Zentralschweizer sind ganz vorne dabei.

Drucken
Teilen
Die drei Zentralschweizer Kandidaten (von links): Damian Betschart, Sandji Lila und Anna Steiner. (Bilder pd)

Die drei Zentralschweizer Kandidaten (von links): Damian Betschart, Sandji Lila und Anna Steiner. (Bilder pd)

Für den Halbfinal vom 28. Februar um die Nachfolge von Joël Gilgen haben sich Gabriela Ursprung aus Zürich – sowie drei Kandidaten aus der Region qualifiziert.

Damian Betschart aus Oberarth ist Praktikant bei «Radio 1». Der 24-Jährige ist «seit bald drei Jahren glücklich mit einem Banker liiert», wie er in seinem Profil auf der Website von «Tele Züri» verrät. Er sei «der neue 'Swissdate'-Moderator, weil ich für meine Ziele und Träume noch kämpfen mag und diesen Job mit viel Leidenschaft ausüben würde».

Sandji Lila kommt aus Zug. Die 30-jährige Moderatorin hat «schon viel erlebt und auch einige Beziehungen 'gelebt'». Ihr Zivilistand «kann sich ändern» und ihre Lust «wird immer befriedigt», wie sie selber sagt.

Anna Steiner aus Buttisholz ist Theaterpädagogin. Die 28-Jährige ist verwitwet – durch ihre Lebenserfahrung könne sie dem Thema Liebe mit dem nötigen Respekt begegnen. Steiner gibt drei Gründe an, weshalb sie für den Job prädestiniert wäre: «Für Miss Schweiz bin ich zu alt. Für Musicstar kann ich zu wenig gut singen. Für Benissimo ist mein Italienisch zu gut.»

scd