Längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts: Das sind die Bilder unserer Leser

Am 27. Juli kam es zur längsten totalen Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts. Teilen Sie Ihre Fotos mit uns.

Drucken
Teilen

Die totale Mondfinsternis vom Freitag dauert aussergewöhnlich lange an. Während rund 103 Minuten stand der Mond im Erdschatten.

Laden Sie hier Ihre schönsten Bilder hoch. Alle Fotos werden in dieser Bildergalerie veröffentlicht:

Mondfinsternis um 21:37 Uhr hinter Rigi Kulm, fotografiert von Eschenbach. (Bild: Philipp Schmidli)
47 Bilder
Blutmond(e) hinter der Rigi. (Leserbild: Emanuel Niederhauser, Büel)
Hitzkirch. Bild: Herbert Heggli
Von Nottwil aus. (Leserbild: Markus Hinnen)
Aufgang des Blutmondes über der Rigi. (Leserbild: Josef Stirnimann)
Place du Château in Lausanne. Linien der Sternbilder eingezeichnet. (Leserbild: Roger Getzmann)
Gegen 23.15h wurde der Blutmond wieder langsam weiss. (Leserbild: Sarah Biderbost)
Emmenbrücke. Bild: Kuno Schweizer
Von Buchrain aus fotografiert. Der Blutmond Aufgang über der Rigi. (Leserbild: Josef Stirnimann)
(Leserbild: Markus Hinnen)
Der Vollmond tritt langsam aus dem Kernschatten hervor. (Leserbild: Josef Habermacher)
Der Blutmond und der Mars begeben sich über der Klewenalp auf eine gemeinsame Reise. (Leserbild: Monika Näpflin-Bösiger)
Aufgang des Blutmondes über Morgarten. (Leserbild: Martin Gysi)
Aufgenommen in Niederwil bei Cham. (Leserbild: Cris Wouters)
Der Blick von Zug. (Leserbild: Andreas Kröll)
Abgelichtet in Steinen. (Leserbild: Wolfgang Höller)
Der Mars begleitet den Blutmond, aufgenommen auf dem Oberlehn-Hoger in Menzberg (Leserbild: Peter Helfenstein).
Blick auf den Zugersee vom Hämikonberg. (Leserbild: Petra Jung)
Das Ägerital unter dem Blutmond. (Leserbild: Daniel Hegglin)
Über dem Zugerberg. (Leserbild: Daniel Hegglin)
Der Erdtrabant kurz nach der Mondfinsternis. (Leserbild: Hermann Lichtsteiner, St. Niklausen)
Blutmond über dem Niederbauen. (Leserbild: Patric Kopp)
Die Rigi mit Blutmond. (Leserbild: Emanuel Niederhauser)
Der Auslöser drückte Massimo Saracino in der Nähe das Hotel Palace in Luzern. (Leserbild)
Die Mondfinsternis, aufgenommen in Hildisrieden. (Leserbild: Xaver Husmann)
Die Mondfinsternis, fotografiert in Willisau. (Leserbild: Lars Schwarzentruber)
Die Sicht von der Panoramastrasse Glaubenbielen zwischen Sörenberg und Giswil. (Leserbild: Beat Strähler)
Mondfinsternis um 22:20 Uhr über der Rigi, fotografiert von Eschenbach. (Bild: Philipp Schmidli)
Luzern, mit Bürgenstock. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Zugerberg (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Hämikonerberg (Bild: Petra Jung)
Sonnenberg, Kriens, 22.08 Uhr. (Bild: Josef Stalder)
Luzern (Bild: Jörg Meyer)
Luzern (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Weitere Bilder aus der Schweiz: Neuhausen (Bild: Melanie Duchene / Keystone)
Säntis (Bild: Christian Merz / Keystone)
Stäfa (Bild: Thomas Winkler)
Bern (Bild: Patrick Hürlimann / Keystone)
In Luzern wird das Spektakel am Vierwaldstättersee verfolgt (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Geheiratet wird auch bei totaler Mondfinsternis auf der Rigi (Bild: Res Blaser)
Und weitere Bilder aus der Welt: Bernkastel-Kues, Deutschland (Bild: Harald Tittel / AP)
Athen (Bild: Thanassis Stavrakis / AP)
Gaza Stadt (Bild: Hatem Moussa / AP)
Kairo (Bild: Khaled Elfiqi / EPA)
Belgrad (Bild: Koca Sulejmanovic / EPA)
Tacoma (Bild: Ted S. Warren / AP)
Sydney (Bild: Michell Brook / Getty)

Mondfinsternis um 21:37 Uhr hinter Rigi Kulm, fotografiert von Eschenbach. (Bild: Philipp Schmidli)

Video

Schaulustige erleben die Mondfinsternis in Luzern

Zahlreiche Schaulustige haben am Freitagabend am Vierwaldstättersee in Luzern die Mondfinsternis beobachtet. Mit Teleskopen des Verkehrshaus-Planetariums konnten sie den seltenen Vorgang verfolgen. Die Besucher und Besucherinnen waren begeistert und beeindruckt.

10 Fakten zur Rekord-Mondfinsternis

Alle sprechen von der unmittelbar bevorstehenden totalen Mondfinsternis. Hier finden Sie zehn wichtige Fragen und Antworten dazu.
Sandra Peter

Der Mond – von A bis Z

Beschäftigt hat er die Menschen schon immer. Doch was wissen wir über den Mond, der heute Abend vom Erdschatten verdunkelt wird?
Rolf App/Christof Krapf

Viele Himmelsgucker: Längste totale Mondfinsternis des Jahrhundert

Beim Blick zum Abendhimmel haben die Menschen in vielen Teilen der Schweiz für zwei Stunden die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts bewundern können. Von etwa 21.30 Uhr bis gegen 23.15 Uhr war die Scheibe des Vollmonds in ein rötliches Licht getaucht.