MORGARTENFEIER IN SATTEL: «Wir wollen 2015 ein nationales Ereignis»

2015 sind es 700 Jahre her seit der Schlacht am Morgarten. Schwyz will dies gross feiern.

Drucken
Teilen
Der Festzug zum Morgarten-Schlachtgelände am 15. November 2008. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Festzug zum Morgarten-Schlachtgelände am 15. November 2008. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Am 15. November 2015 jährt sich die Schlacht am Morgarten zum 700. Mal. Im Regierungsgebäude hat auf einen entsprechenden Hinweis der Gemeinde Sattel reagiert und zwei Kaderleute der Verwaltung mit dem Dossier betraut.

Staatsarchivar Kaspar Michel und der militärische Kreiskommandant Edgar Gwerder sollen im Verlauf des nächsten Jahres dazu Ideen unterbreiten. «Wir wollen im Jahr 2015 ein nationales Ereignis», sagt der Schwyzer Regierungsrat Peter Reuteler. Darum soll der Anlass in sechs Jahren viel grösser aufgezogen werden als die alljährliche Morgartenfeier, die seit 1955 immer etwa die gleiche Form hat.

Reuteler gibt aber zu bedenken, dass jeweils am 15. November nicht etwa der Sieg der Eidgenossen über die Habsburger gefeiert werde. «Viel mehr denkt man an diesem Tag an die damals Gefallenen.» Darum steht jeweils ein Feldgottesdienst im Schlachtgelände im Sattler Weiler Schornen im Mittelpunkt.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».