MORSCHACH: Bald mit über 60 Sachen auf der Kart-Piste

Der Swiss Holiday Park investiert weiter. Diesmal in eine Kartbahn. Im Juli kann, wer will, auf 18 heissen Öfen so richtig Gummi geben.

Merken
Drucken
Teilen
Karl Herger (Leiter Technik) und Christian Schmid (Leiter Qualität) zeigen, was hier entstehen soll. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Karl Herger (Leiter Technik) und Christian Schmid (Leiter Qualität) zeigen, was hier entstehen soll. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Am Mittwoch fuhren die ersten Lastwagen auf. Ihre Fracht: Leitplanken. Sie werden für die neuste Investition im Swiss Holiday Park (SHP) in Morschach benötigt. «Auf dem Parkdach vor der Bäderanlage realisieren wir unser jüngstes Kind, eine Outdoor-Kartbahn», bestätigte SHP-Direktor Walter Trösch eine Anfrage. Mit der Umsetzung des Sportangebots wurden Karl Herger, Leiter Technik, und Christian Schmid, Leiter Qualität im SHP, betraut. Wer will, kann schon in etwas mehr als einem Monat in Morschach so richtig «gümmelä». 18 Go-Karts werden zur Verfügung stehen. Gebaut wird ein schneller und attraktiver Rundkurs auf dem Dach des SHP-Parkings.

Alles umweltfreundlich
Praktisch mitten im Dorf entsteht nun eine Kart-Rennpiste. Normalerweise ist eine solche Anlage lärmintensiv und es stinkt nach Gummi und Benzin. In Morschach allerdings ist das Ganze völlig anders. Es sind keine benzinbetriebenen, lärmintensiven Vehikel, die hier zum Einsatz gelangen, versichert Christian Schmid. «Unsere Karts werden mit Klimaschutz-Strom aus dem nahen Isenthal betrieben, also aus erneuerbarer Energie. Dafür sind wir auch bereit, etwas mehr für diesen Öko-Strom zu bezahlen», sagt Christian Schmid.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.