MORSCHACH: Grosse Verkehrsbehinderung wegen Unfall

Am Freitagabend ist es in Morschach zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Axenstrasse musste rund eine Stunde vollständig gesperrt werden. Es kam zu einem langen Rückstau.

Drucken
Teilen
Blick auf die Axenstrasse mit Strasse und Schiene bei Sisikon. (Bild: pd)

Blick auf die Axenstrasse mit Strasse und Schiene bei Sisikon. (Bild: pd)

Am Freitagabend kurz nach 17.30 Uhr war eine 25-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Axenstrasse von Sisikon in Richtung Brunnen unterwegs. Vor dem Schifereneggtunnel bemerkte sie im Feierabendverkehr zu spät, dass der vor ihr fahrende 28-jährige Lieferwagenchauffeur verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Sie fuhr in der Folge auf das Heck des Lieferwagens auf, wie die Kantonspolizei Schwyz am Samstag mitteilt. Beim Zusammenstoss blieben die beiden Fahrer unverletzt.

Am Auto der Unfallverursacherin entstand jedoch derart grosser Sachschaden, dass sich dieser nicht von der Fahrbahn stellen liess. Zum Abtransport des Fahrzeuges musste deshalb die Axenstrasse für rund eine Stunde vollständig gesperrt werden. Dadurch ergaben sich sowohl in Richtung Nord als auch in Richtung Süd längere Rückstaus. Für die Verkehrslenkung im Raum Autobahnausfahrt Brunnen wurde die Feuerwehr Ingenbohl-Brunnen aufgeboten. Zudem wurden die Mitarbeiter der Kantonspolizei Schwyz auch von einer Patrouille der Urner Kantonspolizei unterstützt. Die Axenstrasse konnte am Freitagabend um 19 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

pd/nop
 

Blick auf die Axenstrasse mit Brunnen (links) und Morschach. (Bild: pd)

Blick auf die Axenstrasse mit Brunnen (links) und Morschach. (Bild: pd)