MORSCHACH: Swiss Holiday Park wechselt Besitzer

Die Schwyzer Kantonalbank verkauft den Swiss Holiday Park in Morschach an einen Immobilienfonds der Credit Suisse. Die Betriebsgesellschaft geht in private Hände über.

Drucken
Teilen
Der Swiss Holiday Park in Morschach wird verkauft.(Archivbild/Neue SZ)

Der Swiss Holiday Park in Morschach wird verkauft.(Archivbild/Neue SZ)

Laut Mitteilung der Schwyzer Kantonalbank soll die neue Eigentumsstruktur die langfristige Weiterentwicklung der Ferien-, Freizeit- und Seminardestination sichern. Der Verkauf an die «CS Real Estate Fund Hospitality» erfolgt per 28. Dezember 2010. Der Verkaufspreis wird nicht offen gelegt.

Keine Änderungen für Mitarbeiter
Operativ wird die ganze Anlage durch die bestehende Betriebsgesellschaft Swiss Holiday Park AG (SHP) weitergeführt. Diese wird von Walter Trösch übernommen, welcher seit 2002 als Delegierter des Verwaltungsrates des SHP für den Betrieb in Morschach verantwortlich ist. Für die 280 Mitarbeitenden ergeben sich somit keine Änderungen.

Die Liegenschaften des Swiss Holiday Parks umfassen ein 4-Sterne-Hotel, 85 Ferienwohnungen sowie 27 Mehrbettzimmer im Freizeitpark. Das Angebot wird durch 6 Restaurants und Bars und 25 Seminarräume für ergänzt. Markenzeichen des Parks sind die Bäder- und Wellness-Landschaft und das Indoor-Angebot mit Bowling und Kletterhalle sowie die Outdoor-Möglichkeiten mit Tennisplätzen, Minigolf, Kartbahn und Hochseilgarten.

pd/bep