MORSCHACH: Taucherin im Vierwaldstättersee vermisst

Nach einem Tauchunfall vor dem Schifferenegg in Morschach wird noch nach einer 46-jährigen Taucherin gesucht. Ein 28-jähriger Taucher, der sich zusammen mit der Frau auf einem Tauchgang befand, musste in kritischem Zustand ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Beamte der Kantonspolizei Schwyz und weitere Helfer am Karfreitag beim Tauchplatz Schiefernegg. (Bild: Newspictures.ch)

Beamte der Kantonspolizei Schwyz und weitere Helfer am Karfreitag beim Tauchplatz Schiefernegg. (Bild: Newspictures.ch)

Nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz wurden gegen 12 Uhr zwei Männer, die sich für einen Tauchgang beim Schifferenegg vorbereiteten, auf den verunfallten Taucher aufmerksam, der torkelnd vom See her auf sie zukam. Aufgrund erster Erkenntnisse dürfte der Verunfallte einen Notaufstieg vollzogen haben. Bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes leisteten die beiden Männer Erste Hilfe.

Die Suchaktion der fünf Schwyzer Polizeitaucher nach der 46-jährige Taucherin, die mit dem Verunfallten auf Tauchgang war, sei bisher erfolglos geblieben. Weitere Tauchgänge nach der vermissten Taucherin seien aufgrund der grossen Seetiefe beim Schifferenegg nicht möglich, so die Polizei weiter.

Deshalb werde die Kantonspolizei Schwyz bei der weiteren Suche von einer Crew der Seepolizei der Kantonspolizei Zürich mit einem Spezialboot unterstützt. Mit dem Kameraboot werde der Vierwaldstättersee mit einer Spezialunterwasserkamera systematisch abgesucht.

Weder der genaue Hergang noch die Ursache des Tauchunfalles seien bislang bekannt. Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen aufgenommen.

pd/kst