Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Morschach verschenkte Geld

Die grösste Tourismusgemeinde des Kantons Schwyz passt sein Kurtaxenreglement an. Ungleichbehandlung soll es künftig nicht mehr geben.
Das Kurtaxenreglement der Gemeinde Morschach wird angepasst. Das wirkt sich in Zukunft auch auf Hotelgäste des Swiss Holiday Parks aus. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Das Kurtaxenreglement der Gemeinde Morschach wird angepasst. Das wirkt sich in Zukunft auch auf Hotelgäste des Swiss Holiday Parks aus. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Eine Arbeitsgruppe der Gemeinde Morschach setzte sich im Jahr 2012 mit der touristischen Entwicklung und insbesondere der Finanzierung des Tourismus in der Gemeinde Morschach auseinander. Gestern stellten die Verantwortlichen nun ein überarbeitetes Kurtaxenreglement vor. Gerade Ferienwohnungsbesitzer werden künftig stärker zur Kasse gebeten.

«Es ist nötig, dass man die Gebühren erhöht. Bisher hat die Gemeinde Gebühren verschenkt, obwohl man sie eigentlich hätte verlangen können», erklärte gestern Robert Wildhaber, Tourismusberater aus Flims. Seiner Meinung nach sind die geplanten Erhöhungen moderat, die Gebühren immer noch sehr tief. Des Weiteren möchte die Gemeinde ein einheitliches Kurtaxenreglement für Morschach und Stoos.

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.